die Festmanagerin® Judith Grönitz in Annie's Suppenküche

Festliche Unterstützung:

Wer feiert, hilft helfen!

Die Schere zwischen Arm und Reich wächst.

Bedürftige gibt es auch in unserer Gesellschaft, direkt vor der eigenen Haustür. Menschen ohne Arbeit, ohne Geld und ohne Zuversicht. Je nach Berechnungsmodell leben in Deutschland zwischen fünf und acht Millionen Menschen in Einkommens-Armut – und ihre Zahl steigt. Für die Betroffenen ist das, was die Mehrheitsgesellschaft als Minimum des alltäglichen Lebens ansieht, oft schon „Luxus“.

 

Wir wollen die Schere ein wenig schließen!

Nachdem ich seit einigen Jahren mit dem Konzept der Festmanagerin erfolgreich selbständig bin, hatte ich das Bedürfnis, meinen Erfolg mit den Schwächeren unserer Gesellschaft zu teilen. Ich suchte in meinem Umfeld nach einer Möglichkeit, mich sozial zu engagieren – ein Engagement, das persönlichen wie inhaltlichen Bezug haben sollte zu meinen Kernkompetenzen und den Dienstleistungen meines Unternehmens. So nahm mit Frau Hutmann, Ansprechpartnerin für den Bereich Soziales der Stadt Heppenheim, Kontakt auf. Sie schlug „Annie’s Suppenküche“ vor, eine diakonische Einrichtung in Heppenheim. Ich schaute mir das Projekt an – und war auf der Stelle überzeugt!

 

Annie’s Suppenküche.

Unter hohem persönlichem Einsatz kümmern sich dort ehrenamtliche Mitarbeiter um die grundlegendsten Bedürfnisse sozial schwächerer Menschen. Dieses karitative Projekt ist der passende Rahmen, um meine Talente, meine Erfahrung und meine Begeisterung sinnvoll einzusetzen – und das ganz in der Nähe meines Geburtsortes Fürth im Odenwald!

 

Als ich zum Diakon, Herrn Pater Jakob, Verbindung aufnahm, wurde ich mit meinen Gedanken dankbar aufgenommen. Bislang gibt es zwar eine ausreichende Zahl ehrenamtlicher Mitarbeiter, die die Suppenküche tatkräftig, oft bereits seit Jahren, unterstützen. Doch viele von ihnen werden in naher Zukunft aus Altersgründen gezwungen sein, sich aus dem Projekt zurückzuziehen. Meine „Festliche Unterstützung“ soll, z.B. auch durch kontinuierliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, auf Annie's Suppenküche aufmerksam machen und neue ehrenamtliche Helfer begeistern und gewinnen.

 

Wer feiert, hilft helfen!

Lautet das Motto der Festmanagerin. Konkret bedeutet das: Für jedes individuelle, für Sie von mir erstellte sehr ausführliche Fest-Angebot erhebe ich einen kleinen Beitrag in Form einer Spende von 15 Euro zugunsten der Suppenküche. 

 

Die auf diese Weise zusammen gekommenen Spenden überreiche ich immer an Heiligabend persönlich in der Suppenküche – ein richtiges Fest zum Fest!

 


Newsletter-Anmeldung

...damit Sie auch immer die neuesten Info's erhalten!


Gerne mache ich Ihnen ein Angebot !

          
  ...für zu Hause ...für Unternehmen die Festmanagerin Social Media
  Festpakete Kulinarisches Marketing Philosophie Blog
  Festpakete für die Kleinen Schöner Essen Lob Facebook
  Festpakete für die Großen Besondere Leckereien Kontakt Twitter
  Festpakete in Planung
die Feststube