Blog

Möchten Sie regelmäßig über neue Einträge im Blog informiert werden? Melden Sie sich bei unserem Newsletter an!

Mo

10

Jul

2017

Wie baut frau eine Feststube auf?

Alles, was du dir vorstellen kannst, ist real.
Pablo Picasso
(1881-1973, spanischer Maler, Bildhauer, Grafiker und Bühnenbildner)

 

NEWS aus der Schwetzinger Vorstadt!

die Feststube.

Soooooo viel ist passiert seit meinem letzten Blog und ganz besonders im letzten halben Jahr. Nun sitze ich hier- nun an meinem großen Schreibtisch....5 min zu Fuß entweder zum Hauptbahnhof oder zum Wasserturm in der großartigen Schwetzinger Vorstadt - lade für diesen Blog Bilder über Bilder hoch und kann es immer noch nicht richtig fassen, was seit dem 1. Januar 2017 bis heute  alles passiert / geschafft wurde :-) 

 

Hier der Schnelldurchlauf :

--- eine alte Backstube 100 qm in der Schwetzinger Vorstadt wurde angemietet --- -alle Bedenken wurden willenlos über Bord geschmissen ----es wurde wild geplant ( ich habe ja diese großartige Moodboard Technik ) --- mein Geburtstag wurde pragmatisch im IKEA Restaurant gefeiert ( omg!! :-))---von morgends bis nachts wurde geschraubt, gebohrt, gestrichen, eingekauft, geräumt, gepackt,- kurz geschlafen, zudem noch Kindergarten bekocht, Bürotätigkeiten auf dem Handy erledigt, und wieder geschraubt, gebohrt und gestrichen ...etc.etc. :-) --- die Familie aus Berlin musste anrücken --- Freunde wurden ausschliesslich mit Vorhaben zugetextet --- gegessen wurden nur noch aus "der Tankstelle " gegenüber! --- und last but not least --- mein Aussehen beschränkte sich auf --- only - Umbau-Strickjacke mit ihren Freunden, den Fake UGGs ! ---

 

Mit dem Resultat? Der neue Standort / neue Wirkungsfläche / Wohlfühlküche -der Festmanagerin. in Mannheim ist entstanden. HIPP*HIPP*HURRAAAAA**HIPP*HIPP*HURRAAAAA**HIPP*HIPP*HURRAAAA

 

UND es ist kaum zu glauben !!!!!! .... die Feststube kann noch viel mehr.....Und da meine liebe Yvonne Armbruster das vieeeeeel besser texten kann als ich, hier die zukünftigen Werbeanschreiben ----------------->

 

Bilder sagen mehr als  Worte, hier ohne Worte....... DER UMBAU!!!

Und wenn frau denkt, sie kann nicht mehr, kommt noch das "Laden-Büro-Geschäft"  und der private Umzug hinterher ....

Wie der geneeigte Bilderbetrachter mit Sicherheit erkennen kann, blieb da mal kein " Teller" auf dem anderen. Alles anders, alles neu machte nicht nur der Mai :-) Und da es mein erstes Ziel war, die Feststube als Produktionssküche bis Mai fertig zu stellen, konnten bereits bis heute viele Feste gefeiert und damit viele Leckereien die Schwetzinger Vorstadt verlassen :-) https://www.facebook.com/diefestmanagerin/ noch nicht in fb geliked? :-)))

Nun bin ich stolz zu verkünden ES IST ALLES an seinem Ort & Platz,  fühlt sich stimmig an und ich bin wirklich ziemlich überzeugt......datt sieht och noch jut aus *lach*. Na gut...hier und da sind noch Mini Baustellen, aber ich bin sehr dankbar und freue mich, wie sich eine Festmanagerin nur freuen kann, in der Schwetzinger Vorstadt Mannheims angekommen zu sein. Hier wir in der Zukunft viel passieren/ veranstaltet / gekocht und genossen..............doch lest selbst :-) https://www.diefestmanagerin.de/die-feststube/ und wer immer noch Lust auf MEHR hat:

das Ergebnis......seht her........wunderbar!

....und das wurde natürlich ausgiebig eingeweiht :-)

"Klar, als Kreativköpfe sind wir immer auf der Suche nach Unkonventionellem, auch was Locations betrifft, um Auftraggeber oder Partner zu treffen. In der kultigen Szene Vorstadt haben wir den Place-to-be gefunden: die Feststube der Festmanagerin.

Gemütlich wie im eigenen Wohnzimmer, Get Together - rund um den heimischen Herd - statt fade Businessumgebung. Unsere Gäste haben die Herzlichkeit gespürt und die Wertschätzung genossen, verwöhnt von den fanasievollen home-made Speisen der Festmanagerin. Das inspiriert! Es ging bis in den Abend, keiner wollte mehr weg. Wer braucht Berlin- so lässig ist Mannheim schon lang!"

 

Michael Schug  & Thomas Stark /// Geschäftsführer - Ultrabold - Agentur für Kommunikationsdesign GmbH, Mannheim

Und nun ist es mir eine Herzensangelegenheit nicht nur den lieben Lars zu drücken *lach*

sondern alle im Geiste zu drücken und mich bei allen zu bedanken die mich unterstützt haben :-))

 

Alle Freunde und Familie die mir jederzeit zugehört haben oder mich tatkräftig unterstützt haben!

Alle helfenden Hände & Nachbarn während des Umzugs & des Umbaus! Meine liebe Familie Beier & Christina mit Familie.....usw. :-)

Und natürlich meine lieben Profis um mich herum:

Yvonne Armbruster ( perfekte Texterin ) http://www.conceptualcommunication.de/

Lars Wibranski ( coolster Lars :-) http://wibranski.de/

Firma Graze ( beste Beschrifter ) http://www.digitaldruck-graze.de/

Firma mtb ( best Schreiner of the world ) http://www.mtb-schreinerei.de/

Stark & Söhne ( meine best Ela ) http://www.stark-und-soehne.com/

Brita Kirst ( super Fotos von der Location ) http://www.makiphotolab.net/

....und falls ich jemanden hier nicht erwähnt habe.....drücke ich ihn nochmal extra! :-)))

Fr

30

Okt

2015

Das Rezept für einen bunten Herbst

Man nehme sich Zeit & Muße und

- eine genussvolle Messe

- eine Musikbörse

- eine Lesung bei Thalia

.......mische die Festmanagerin und leckeres Essen intensiv mit all dem zusammen - fertig ist das farbenfrohe Herbstververgnügen!

Wie wär`s mit einem entspannten Samstags-oder Sonntagsspaziergang.....

...zur schnuckeligen, kleinen Messe Genuss & Art im Mannheimer Schloss? Mein Festmanagerin-Stand dort ist eine prima Gelegenheit, sich persönlich kennenzulernen und die nächsten *Fest-Vorhaben* auszuhecken, natürlich bei ein paar selbst gemachten Lecker-Bisschen zum Schnabulieren.

Außerdem erwarte ich einen überaus lieben Gast! Persönlich zu Besuch auf meinem Messestand kommt die tollste Kräuterfachfrau von allen....Die wunderbare Alexia aus Meran im sonnigen Südtirol !!! Hier in meinem Blog über meinen Augen-und Gaumenschmaus-Urlaub durfte ich sie ja bereits vorstellen. Sie wird aus ihrer Heimat alles mögliche *Wissen* mitbringen und uns evt. schon mal ein paar Geheimtipps aus ihrem Kräuter-Kochbuch verraten, welches sie gerade dabei ist zu veröffentlichen.

Alexia, darauf freue ich mich schon wie ein Honigkuchenpferd!!!!http://www.landkraeuter.it/deutsch/meine-termine/


Besuchen Sie uns !......

Denn zudem gibt`s am Festmanagerin-Stand hübsche Deko-Kleinigkeiten aus meinem ehemaligen Onlineshop zu erwerben: Hier ist also direkt an der Quelle, wer schön anzuschauende und praktische Utensilien für ein gelungenes Fest erstehen möchte. Und drumherum lassen sich auf der Messe allerlei schmackhafte Spezialitäten regionaler Hersteller und Manufakturen entdecken- von Käse und Kaffee bis zu Wein und süßen Versuchungen.

".....Die Messe Genuss & Art Mannheim ist eine Messe für Feinkost, Delikatessen, Essen und Trinken. Zahlreiche regionale Aussteller präsentieren ihre Produkte, die oft noch von Hand in kleinen Manufakturen und nach den Slow Food Regeln gut, sauber und fair hergestellt werden. Das Angebot der Mannheimer Genuss & Art Messe reicht dabei von Schokolade, Pralinen, Gebäck, Wein und Sekt über Brote, feine Öle und Essige, Nudeln, Gewürze, Salze, feine Konfitüre und Honig bis hin zu ausgesuchte Wurstwaren, Käse, Kaffee und vielem mehr. Ein attraktives Rahmenprogramm mit regionalen Künstlern ergänzt das Angebot der Genuss & Art Messe Mannheim."

( Text Internetseite http://www.genuss-agentur.de/genuss-und-art )

Lust auf Musik und eine Plattenbörse ?.....

Eine Küche, ein Festmanagerinnen Team und wir bieten an.....Gute Laune mit singendem Küchenpersonal Kaffee & lecker selbstgebackenem Schmandkuchen, Kürbis-Kartoffelsuppe mit Butterbrot , leckerst belegte Gurken-Käsesandwichs & Spaghettinudelsalat mit Oliven und getrockneten Tomaten und Knabberstängchen...wie wurde ich in facebook angekündigt ? : Mittlerweile steht das Programm für den 7. November:
1.) die Festmanagerin.aus Mannheim besucht uns - und macht die Küche, wie es sich für eine Jubiläumsbörse gehört. (Sie ist selbst ein großer Rock- u. Musikfan, und für die Besucher, die unsere Börse noch aus Bergheim kennen, eine alte Bekannte.).....

Die Plattenbörse Heidelberg wird 20 Jahre alt.

Früher, in den 90ern, war sie direkt unter einer Kirche in HD-Bergheim zuhause (siehe Bild, die legendären "Börsen unter der Kirche"), seit 2009 ist sie in Kirchheim, dem ältesten Stadtteil Heidelbergs, in einem wunder- schönen Bürgerzentrum: hell, luftig, ebenerdig. Ein Traum.

Und die Börse ist berühmt. Es gab schon Buchvorstellungen, Plattenspieler- präsentationen von Audiotechnica und Ausstellungen - und vor einem Jahrzehnt half der Veranstalter zwei Filmemachern dabei, Material für eine Dokumentation über die "Monks" zusammenzustellen, die am Ende den Grimme-Preis gewann (den "Oskar" für Journalisten):"The Transatlantic Feedback" von Dietmar Post und Lucia Palacios.

Seit 20 Jahren gilt also die Devise: wer gute Musik sucht, kommt auf die Börsen in Heidelberg. Zumal wir ein unschlagbares (und einmaliges) Angebot für Sammler : im Eintrittspreis ist AUTOMATISCH die Standgebühr für 1 Kiste Platten enthalten. Ohne Anmeldung. Einfach kommen und mitmachen!

Eine tolle Veranstaltung-Lesung bei Thalia ....

Geistige Nahrung & Literarische Ess-Bäumchen...das war am 29 ten Oktober das Motto der herrlichen & sehr gut besuchten Veranstaltung bei  Thalia in Mannheim Paradeplatz mit Stephen Krug & mir. Passend zum Roman der blaue Fahrkartenautomat (der im schönen Ludigshafen der 70 er "spielt") gabs von mir PÄLZER Häppsche, modern und geistig interpretiert....und klar durfte der Schorle ....net fehle :-)) Tolles Team bei Thalia, DANKE das wir da sein durften und das ich dort immer ein offenes Haus für meine Aktionen habe. Bis ganz bald mal wieder......:-))))))

0 Kommentare

Mo

01

Jun

2015

Urlaub in Südtirol.....ein Augen-& Gaumenschmaus

...herrliche Eindrücke für die Festmanagerin !

Hurrraaaaa..................Pfingsten!!  Und dieses Jahr wird Urlaub gemacht !! Ja und wo macht denn so eine Festmanagerin Urlaub fragt man sich natürlich. Wo kann frau, die ja immer so einen kritischen Gastroblick hat, sich zu Hause fühlen, schlemmen und gleichzeitig alles hübsch -authentisch finden. Kriterien wie: zu weit darf es nicht sein, ein Zug sollte hinfahren, waren für diese Woche ebenfalls entscheidend.. und das Wetter. Ach und vielleicht kann frau sich ja noch bereichend mit allen die man trifft, übers Kochen und Bewirten unterhalten...das wäre superlativ!  Also dann mal informieren...und ZACK, ein Satz eines Hochglanz-Kochmagazins zog mich sofort in einen Bann : "SÜDTIROL, ....das Schöne ist, dass es hier überall schön ist - und an manchen Ecken noch schöner !."

Der Anfang war gemacht. Nun noch eine gute Seele aus Vöran angemailt ob Sie eine feine Unterkunft weiß,.... dafür gesorgt das die Bahn nicht mehr streikt, ....Sonne ins Gepäck und LOS GING ES... ins herrliche Südtirol!

"Eine Zugfahrt die ist lustig, .....................................eine Zugfahrt die ist schön....."

I love : Zugfahren und damit Zeit & Muse für "345" Kochzeitschriften...nette Plaudereien mit Fahrgästen, Musik hören und aus dem Fenster in der Landschaft versinken. Direkt von Mannheim mit dem ICE nach München...dann mit dem EC über den Brenner ( weckte viele schöne Urlaubserinnerungen an die Kindheit ) ...nach Bozen. Von Bozen aus mit der regionalen Bahn .....entlang an unzähligen Apfelbäumen......nach Meran. Und dann bereits das erste UrlaubsHIGHLIGHT...eine kleine, liebevoll geführte Pension, ..ein paar Stufen über Meran, mit einem atemberaubenden Blick! Eine bezaubernde Gastgeberfamilie die mich sofort Willkommen und zu Hause fühlen ließ . Gleich mal nach der Reise setzte ich mich in den urigen Aussenbereich und als ich dann noch sah was dort alles gekocht wurde, war es gänzlich um mich geschehen :-)

Küche in der Villa Gang.... .so wie ich es mag...........einfach schlichte Glücksrezepte!

Danke liebe Familie Gang ! ( auch wenn ich 3 kg zugenommen habe !!!! *lach* ) Prädikat : Sehr empfehlenswerthttp://www.villagang.com/ 

Meran.....die Mischung machts....

Na und bei so viel leckerem Essen und Schlemmereien, muss frau sich doch auch mal bewegen. Los gehts ....Villa Gang und ein paar Stufen nach unten in den wunderschönen Kräutergarten der Stadt Meran. Vorbei an herrlichen Kräutern...wieder ein paar geheime Stufen "Wäldchentreppe" nach unten und an der Kirche links,.... wieder rechts und schon ist man mitten im beeindruckenden Meran. Eine Stadt zum Verlieben!!! Warum? Ich denke die Mischung machts so Klasse....Berge mit Schnee, Palmen, südliche Leichtigkeit und die Bodenständigkeit der Alpen! Schöne Cafe´s und Weinstuben, Shoppen leicht gemacht, Marktleben lassen den Tag sehr kurzweilig werden. Lieblingsplätzchen? Gleich gefunden in einer kleinen Weinstube unterhalb der Kirche..."Claudia" ! Herrlich zum Verweilen und Geniessen! Tolle Unternehmerin .. da konnte ich mich meiner Lieblings-Urlaubsdisziplin: Kärtchen schreiben in der Sonne......komplett hingeben :-)

Tagesausflug nach Vöran....

Ach, wie schön das es facebook gibt und man "alte" Freunde wieder treffen kann. Und wenn es dann so ein Tag wird....SCHÖÖÖÖN :-). Besuch bei der großartigen Alexia...eine tolle Frau aus Südtirol die ich bereits vor ca. 9 Jahren durch das Internet kennenlernen durfte und die mich ( damals noch in Bad Wimpfen ) besuchte. Nach Ihrer herzlichen Empfehlung an die Villa Gang, konnten wir uns dann Mitte der Woche bei ihr im luftigen Vöran verabreden. Und was war das ein Genuß !!  Alexia.... eine Seele von Mensch, Kräuterfachfrau, Köchin mit Herzblut!! Ich wurde bekocht, durfte die leckersten von Ihr hausgemachten Schätze aus ihren Vorratschränken kosten und bekam Geheimrezepte. Durfte mit ihr sehr anregende Gespräche über meine Lieblingsthemen :  wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln, Kräuter und aus scheinbar "Einfachem" Schönes für den Gast zu zaubern, führen......einfach ein toller Tag! Und wenn das nicht alles schon Klasse genug gewesen wäre, kam ich dann noch in den Genuß, mit ihr und dem 4 beinigen Isidor ( übrigends ein Mannheimer Hund *lach* ) mit einem Wiesenspaziergang diesen Tag abzuschliessen und vieeeeeel zu lernen.

Im Anschluss mit einem Spaziergang durch die Wiesen von Vöran und ich habe viel gelernt !

Kleeblumen, Männertreu & Vergissmeinnicht, Wiesenlabkraut, Hornklee, Taubnessel und Löwenzahn...alles essbare leckere Blüten oder Kräuter die ich auf meinem nächsten Fest fleissig einsetzen werde. Herrlich im Salat, auf Torten oder Brennessel als Spinat, oder anders köstlich zu verarbeiten. Das und anderes Lesenswertes auf Ihrem tollen Blog ( s. unteren Link )! "DANKE liebe Alexia für diese Gastfreundschaft und das wir uns nochmal besser kennenlernen durften ! Bis ganz bald in Mannheim ?!!! Ich freue mich sehr auf Dein Buch was nächsten März herauskommt und wo Du so fleissig daran arbeitest und glaube mir, da werde ich feste Werbung für machen ! :-)" Wer jetzt schon Feines und Interessantes von Alexia lesen möchte:

https://landkraeuter.wordpress.com/2014/10/30/flotte-rolle-oder-einmal-gewickelt-und-in-bunt-bitte/

Und was hat Sie sonst noch so gemacht ?....

Ach und wenn alles sooooo schön ist, verfliegt die Zeit ja. Aber den Bergen wollte ich dann doch nochmal kurz "HALLO" sagen, mit dem Versprechen bei meinem nächsten Besuch eine große Wanderung zu machen. In Bozen war ein Genussfestival das ich natürlich nicht auslassen durfte und am Pool der Villa Gang habe ich mindestens 3 Mal den großen Zeh reingesteckt. Und schon ging es braungebrannt und tiefenentspannt wieder auf eine reibungslose Zugfahrt, ab nach Hause. Voll mit herrlichen Eindrücken und Ideen für meine Feste. Mit Hochachtung vor den Menschen in dieser Region, die sehr wertschätzend mit Ihren "Schätzen" umgehen und großartige Produkte herstellen und dankbar das ich so eine schöne Woche erleben durfte.

Freue mich sehr auf meine nächsten Besuch in Meran!

Freue mich sehr auf Tips aus dieser Region. Gerne hier als Kommentar hinterlassen :-)

1 Kommentare

Di

17

Feb

2015

Fleischeslust ist Vertrauenssache

Fleisch ist ein „heißes“ Thema und seit langem überlege ich mir bereits, wie ich dieses Thema am besten in meinen Blog verpacken soll.

Denn teilt frau ihre Freude über ein neues Fleischgericht auf Facebook, so sieht sie sich schnell konfrontiert mit „Go Vegan!“-Zurufen und Artikeln über Vorzüge der fleischlosen Ernährung. Ab und zu esse ich sehr gerne Fleisch, dennoch vertrete ich die Überzeugung, niemandem meine Lebensmittelphilosophie „aufdrücken“ zu müssen! 

Denn jeder von uns ist mittlerweile selbst in der Lage, sich soweit über Tierhaltung und Produktion von Fleisch zu informieren, um dann zu verstehen, dass beispielsweise 500 Gramm Hackfleisch für 3,50 Euro nicht aus einer verantwortungsvollen und gerechten Tierhaltung stammen können.

Die Artikel über Skandale bezüglich der Fleischqualität und der Haltung der Nutztiere häufen sich in letzten Jahren immer mehr, und nichtsdestotrotz wird eine Decke des „Nicht-genau-Hinschauens“ darüber ausgebreitet.

 

Ich stamme aus dem schönen Odenwald......

 ........und durfte auf der 4500qm großen Hühnerfarm meiner Großeltern viel Freizeit besonders an den  Wochenenden geniessen . Dabei merkte ich zu meiner großen Freude schon früh, das Hasen, die einen Namen hatten nicht geschlachtet wurden.

 

Von klein auf lernte ich die Wiesen und Felder kennen, ich half meinen Großeltern und kannte alle Tiere auf dem Hof  und auch die vom Bauern nebenan. Bei den meisten handelte es sich um Nutziere, die mit großer Fürsorge und Sorgfalt behandelt wurden. Denn die Tiere sicherten nicht nur den Lebensunterhalt meiner Großeltern, sondern auch den ihrer Kinder und Enkelkinder.

Das Nutztiere geschlachtet wurden, war keineswegs erschreckend für mich. Auch dass die Jäger, die ich selbstverständlich auch kannte, an besonderen Festtagen für einen schönen Rehbraten sorgten, gehörte zu meinen Erfahrungen.

 

Der Respekt vor Nutztieren, und somit eine verantwortungsvolle und gerechte Tierhaltung, ist heute leider nicht mehr selbstverständlich. Daher gehe ich mittlerweile keine Kompromisse mehr ein: Fleisch aus Massentierhaltung kommt mir nicht in den Topf und auf den Teller!

 

Ich freue mich, dass viele meiner Kunden meine Lebens-, Essens- und Firmenphilosophie teilen und es begrüßen, wie ich das Thema Fleisch löse: Grundsätzlich weniger Fleisch - und wenn Fleisch, dann nur von verantwortungsvollen Erzeugern und Lieferanten! Dass gutes Fleisch nicht als "Schnäppchen" zu haben ist, muss jedem klar sein. Aber bei Luxusprodukten sind wir doch auch bereit, ein paar Euros mehr zu bezahlen. Warum ist dies bei Fleisch nicht mehr als selbstverständlich ? Denn würden wir so verfahren, käme dies auch unseren Nutztieren zugute!

 

Ich bin mir ganz sicher, dass Ihre Gäste den Unterschied zwischen Billigfleisch und Qualitätsfleisch schmecken! Als Ihre Festmanagerin habe ich nämlich vor allem eine Leidenschaft: Ihnen dabei zu helfen, dass Sie mit ihren Gästen ein unvergessliches Fest feiern.

 

Und noch eine Bemerkung am Rande: Ich koche selbstverständlich für Sie auch individuell vegetarisch oder vegan!

Das heisst.....es gibt Dinge, da kenne ich mittlerweile keine Kompromisse mehr. Fleisch aus Massentierhaltung kommt mir nicht in Topf und Teller!

 

Ich verarbeite  Fleisch und Geflügel direkt aus der Region...

...frisch von landwirtschaftlichen Erzeugerbetrieben des Rhein-/Neckarraums. Höfe, deren Qualität zu wirtschaften mich persönlich überzeugt: Produkte aus artgerechter Tierhaltung; kein für die Tiere quälender Transport, keine ökologisch wahnwitzigen Wege rund um die halbe Welt.

Vom Langklingerhof aus Mörlenbach...http://langklingerhof.de/

...kommen meine Hühner, Puten und Eier, sowie saisonal Enten und Gänse. Die Tiere werden dort artgerecht gehalten, mit viel Bewegungsfreiheit und Futtermitteln ohne Zusatzstoffe. Bei täglich frischer Einstreu mit viel Tageslicht fühlen sich die Hühner in Freilandhaltung sehr wohl. Enten und Gänse haben reichlich Auslauf auf den hofnahen Wiesen.

 

Rind- und Schweinefleisch...

...beziehe ich ausschließlich von einem Bauernhof nahe meines Geburtsortes, von Metzger Unger in Fürth/Odenwald. Hier lassen sich alle Schritte transparent nachvollziehen: die Aufzucht der Tiere vor Ort, ihre Haltung auf saftigen Wiesen der Umgebung, die Hofschlachtung und der Verkauf im Hofladen.

 

 

Und wenn es richtig Wild werden soll............beziehe ich dies von Jägern unmittelbar aus der Region, aus heimischen Wäldern.

Denn Essen bedeutet Genuss...Bewusstsein & Verantwortung.....

 .................................Dieser Verantwortung stelle ich mich gerne!

Ich gehe derzeit besonders der Frage nach, welche Nährstoffe uns das Fleisch bringt und wie man es ( zum Teil ) ersetzen kann, um den Speiseplan - vorallem auch für Kinder - so ausgewogen wie möglich zu gestalten.

Deshalb hat es mir die größte Freude bereitet, als ich den "Kochauftrag" für 80 großartige Kleine der tollen SportKita " Purzelbaum" des Mannheimer TSV erhalten zu habe. So stehe ich Woche um Woche vor der tollen Aufgabe, meine wichtigsten und "größten" kleinen Kritiker mit meiner Essens-auswahl - zubereitung zu begeistern, denn ich liebe Herausforderungen!

Ich möchte bei diesem Auftrag das Essen so gesund und puristisch wie nur möglich halten, und zugleich dafür sorgen, das es ansprechend und Appetit anregend aussieht. Und dass dies bisher mit einem "kleinen" Budget herrlich gelungen ist, zeigen die folgenden Bilder :-)

 

Hierfür entdecken die Kleinen zu meiner Freude und zum Erstaunen manch eines Erwachsenen, wie Nahrungsmittel von mir teilweise neu interpretiert werden, und verspeisen sie mit großer Begeisterung :-)

Ich beachte in meinen Ernährungsplänen, dass die Bausteine Eiweiß, gesundes Fett und Kohlenhydrate für einen wachsenden Organismus wie den eine Kita- Kindes lebensnotwendig sind.

 

Daniela Maissenbacher, Leiterin der Sportkita : "Ich bin sehr froh, dass wir die Festmanagerin für uns gewinnen konnten. Ernährung ist heute ein wichtigeres Thema denn je. Wir geben unserem Essen oft nicht mehr die Wichtigkeit und Wertschätzung die es noch vor einigen Jahren hatte. Auch in der Kinderstagesstätte hat sich vieles verändert. Früher gingen die Kinder über den Nachmittag nach Hause um dort gemeinschaftlich in der Familie zu essen. Die Eltern konnten darauf achten, was das Kind zu den Hauptmahlzeiten zu sich nimmt. Heute liegt diese Verantwortung bei der Kindertagesstätte und den Erzieherinnen. Ich sehe es als eine große Chance in unserer SportKita Purzelbaum die Ernährung und den Sport miteinander verknüpfen zu können. Wir wollen daher den Kindern unserer Kita mit auf den Lebensweg geben, dass sich zu bewegen und sich gesund zu ernähren wesentliche Lebensbausteine sind.

Durch die Festmanagerin Judith Grönitz, gibt es täglich ein gesundes und ausgewogenes Essensangebot in unserer Einrichtung. Die Kinder können sich mit gesunden Lebensmitteln satt essen und als Zwischensnack zu Obst und Gemüse greifen.

Im Zeitalter der Antibiotikaresistenz und Massentierhaltung haben wir uns bewusst dafür entschieden, dass Angebot an Fleisch und Wurst zu reduzieren. Auch die neusten Ernährungsstudien für Kinder zeigen auf, das es gesunde Alternativen wie z.B. Quinoa, Hafer, Hirse gibt , damit ein Kind ausgewogen ernährt wird. Wir begrüßen die Lebensmittelphilosophie von der Festmanagerin besonders in Bezug auf Fleisch und deren Herkunftsquellen, denn dadurch können wir auch unseren Kindern vermitteln das man Lebensmittel bewusst wählen und essen sollte."


Christina Langenecker Erziehrin in der Sportkita : "Als Vegetarierin achte ich besonders auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung um rund um fit und leistungsfähig zu sein! Dabei liegt mir die Gesundheit meiner Tochter die bis dato ebenfalls vegetarisch aufwächst natürlich besonders am Herzen! Nicht nur zu Hause sondern auch in der Kita! Seit Judith Grönitz in der Einrichtung kocht brauche ich mir über die Nährstoff- und Vitaminversorgung keine Gedanken mehr zu machen denn durch die optimale Mischung aus frischem Gemüse, abwechslungsreichen Salaten, Hülsenfrüchten und ausgewähltem Getreide sind die Kinder der Sportkita optimal mit Eiweißen, Kohlehydraten und gesunden Fetten versorgt... Auch die Versorgung mit Eisen und Eiweißen (durch die guten Eisenquellen wie z.b. Quinoa, Hafer, Hirse, Vollkorngetreide, Brokkoli, Hülsenfrüchte usw.) und Vitamin B12 (körniger Frischkäse, Quark, Dickmilch, Käse usw.) um nur einige zu nennen, kommt dabei nicht zu kurz! Gesünder und ausgewogener kann ein Kleinkind nicht versorgt werden!"

 

Quinoa - Quinoa ist vielleicht eine der besten pflanzlichen Eiweissquellen auf der Welt, denn sie enthält alle neun essentiellen Aminosäuren! Auch der Mineralienreichtum ist weitaus größer als der uns bekannten Getreidesorten. Ausserdem ist das leckere Inka-Korn glutenfrei und kann daher sowohl bei Getreideunverträglichkeiten als auch bei Problemen mit Candida-Infektionen problemlos gegessen werden.

 (Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/quinoa.html)

 

Rote Bete - Rote Bete ist reich an Betain, einem sekundären Pflanzenstoff, der die Funktion der Leberzellen stimuliert, die Gallenblase kräftigt und dabei hilft, die Gallengänge gesund und frei zu halten.

 Das wiederum sorgt einerseits für eine reibungslose Verdauung und versetzt andererseits den Körper in die Lage, Stoffwechselendprodukte und Toxine vollständig und zügig auszuscheiden. Auch hilft Rote Bete Gefäß- und Herzerkrankungen vorzubeugen!

 (Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/rote-bete.html)


...und wer noch genauer hinsschauen will...hier interessante Artikel

2 Kommentare

Di

30

Dez

2014

Happy New Year 2015!

Liebe Kunden, Freunde & Familie, liebe Festmanagerinnen Blog Leser :-)

Endlich habe ich mal wieder Zeit gefunden um einen neuen Blogeintrag zu verfassen. Das alte Jahr geht, das neue wird begrüsst. Ja, die Weihnachtsfeierlichkeiten sind vorbei und jetzt heißt es erst einmal durchatmen. Oder doch nicht? War da nicht noch etwas? Ach nein...steht  noch eine spontane Silvesterparty auf dem Plan, für die noch etwas Schmackhaftes gezaubert werden muss?? Na gut.... wie wäre es denn mit.....

dem etwas andere "Sekt" oder...............................good old fashion Wodka -Lemon- Wackelpudding !

Man nehme fix...Wodka, gelbe Götterspeise und wer zur Hand....Essbarer Glitzer :-) Ersetze die halbe Menge des Wassers bei der Götterspeise durch Wodka und schwupps...ein absoluter Partykracher-Nachtisch is born :-)

natürlich auch für viele Geniesser ......

Und nun wo der Wackelpudding von ganz alleine im Kühlschrank fest wird, gibts ganz viel Zeit um die Bildergalerie meines aufregenden und ereignisreichen Festmanagerinnen Jahr 2014 anzuschauen. HERZLICH möchte ich mich bei allen BEDANKEN die mit mir gefeiert haben...., an alle meine großartigen Mitarbeiter die mich unterstützt haben und an all die LIEBEN MENSCHEN, die mir in so mancher aufregenden Situation zur Seite gestanden haben !!! Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr !

 

Eure Judith Grönitz

Das Jahr 2014........

...........mit der erfolgreichen Komplettverpflegung auf dem Kunsthandwerkermarkt in Alsheim........

 ......KLASSE Mitarbeitern .......

......coolen Feste...und lässigen Bürofrühstücke......

.......leckeren Fotoshoots......

Hurra...und bald bin ich auf der Hochzeitsmesse in der Friedrich - Ebert - Halle am 10 und 11 ten Januar 2015 ,

bei mit meiner lieben Janina......http://www.123trau.de/infos.34.html

Freue mich schon meinen "neuen" Geschäftszweig : Sektempfang mit liebevolle Häppchen für Brautpaare....vorzustellen :-)

......liebenswerten Ausstellungen......

.....heißen Kochkursen & lustigen Kinderevents!

Nun haben Sie auch Lust auf ein Fest bekommen !!...

...und suchen nur noch einen Anlass um sich auch endlich ein Festangebot erstellen zu lassen !!

 Hier eine Mini-Liste der Möglichkeiten :-)

Geburtstage, Taufen, Hochzeiten, Polterabende, Jahrestage, Ausstand, Einstand, Firmenfrühstücke, Firmenfeste, Heilige 3 Könige, Chinesisches Neujahr, Valentinstag, Weiberfasnacht, Rosenmontag, Fasnacht, Internationaler Frauentag, St. Patricks Day, Frühlingsanfang, Ostern, Weißer Sonntag, Tanz in den Mai, Walpurgisnacht, Tag der Arbeit, Muttertag, Vatertag, Pfingsten, Sommeranfang, Mittsommernacht, Independence Day, Französischer Nationalfeiertag, Herbstanfang, Erntedank, Halloween, Martinstag, Advent, Nikolaus, Winteranfang, Weihnachtsfeiern,  Silvester...etc. :-)

Ich freue mich mit Ihnen zu planen :-)

0 Kommentare

Do

29

Mai

2014

Das HAND Art FESTival und die Festmanagerin !

Pfingsten.....ein Fest der Freude !

....Seit dem dritten Jahrhundert wird das Pfingstfest gefeiert.  Immer am fünfzigsten Tag nach Ostern. Es ist ein frohes Fest, und es erinnert uns an den Heiligen Geist, der neues Leben schenkt. Fröhlich und besinnlich zugleich ist das Fest auch bis heute geblieben. Man triff sich in der Natur, denn der Sommer kommt immer näher.

 

Im Gegensatz zu Weihnachten und Ostern gibt es zum Pfingstfest nur wenige Bräuche. Einige alte Bräuche und Sitten werden aber zum Teil heute noch in manchen Gegenden Deutschlands gepflegt.  Kirchen werden mit jungem Birkengrün geschmückt und oft geht man auf Pfingstwanderungen, und in manchen Gegenden Deutschlands werden Pfingstfeuer entzündet. Im dörflichen Leben führte man zu Pfingsten erstmals das Vieh auf die Weide oder trieb es auf die Almen. Auch der "Pfingstochse" war bekannt.....

 

ESSEN und Hand Art !! :-) Zauberwörte haben die Festmanagerin eingefangen als sie JAAAA ..sagte zu der Frage: "Frau Grönitz könnten Sie sich vorstellen das Catering für unser Hand Art Festival zu übernehmen....!"...."Wieviel Besucher werden dann da so kommen, Herr Richtmann ? "......" Na rechnen Sie mal mit um die 4000 und vergessen Sie die über 90 Aussteller nicht "

!!!!!!!!!

Nun gut....Jaaaaaaaa sagt man ja nicht einfach mal so....und fährt mal Heim und fängt an zu arbeiten :-)

Viel Vorbereitung macht Freude wenn die Zutaten stimmen...

.........man nehme.....ein wunderschönes Ambiente & tolle Kunsthandwerker

Schloss Alsheim - Kultur im Wonnegau !

Das denkmalgeschützte Alsheimer Schloss, früher Ullnersches Gut, hat seine Ursprünge in der fränkischen Zeit. Mit der in unmittelbaren Nachbarschaft gelegenen Kirche war das heutige Gebäude Teil des alten Könighofes, der 831 n.Chr. Kaiser Ludwig des Frommen an Hrabanus Maurus in Fulda geschenkt wurde. 1994 wurde das Anwesen von Jürgen Richtmann renoviert. Er baute die Scheune und die Nebengebäude aus, so daß hier eine Stätte der Begegnung für Kunst und Kultur entstand. Im Schloss-Alsheim finden regelmäßig Konzerte, Seminare und Ausstellungen statt. Das mediterrane Ambiente wird auch für Hochzeitsfeiern und andere Gelegenheiten vermietet. Bei regionalen Veranstaltungen, wie das Weinwandern oder das Rheinradeln ist das Schloss eine beliebte Anlaufstelle.

.......bündelt alle Energie die so neben der normalen Arbeitswelt bleibt.....und............

......zeichnet moodboards für Gaumenschmäuse und Arbeitsabläufe, bastelt Umverpackungen, schweißt...bohrt und feilt Thekenausstattungen, designed Flyer, entwirft hübsche Arbeitsklamotten, schmeißt ne Teamparty, engagiert Mitarbeiter aus ganz Deutschland und führt sie zusammen, lässt sich eine Erfolgskatze schenken, probiert Wein und trinkt ihn dann auch die ganze Zeit ( danke liebes Weingut Balz-Ries *lach* ) , malt Schilder, rennt zu Ikea ( so 2 - 5 Mal..), vergleicht z.B. Essiggurken und versucht bei all dem noch die Nerven zu bewahren um ein paar Freunde für die Zukunft zu erhalten ...das etc. etc. etc...versteht sich von selbst :-)

Ein paar kleine....Arbeitsimpressionen...also bis heute :-)

und das alles ......WARUM NOCHMAL ?? *lach*

Damit alle verwöhnt werden können....mit....

..............lecker Essen und kühlem Naß ...Hüftgold und heißem Kaffee !

Auf den Teller ....zum Niedersetzen lecker!

Der Grill-Scampi Salat

Stilvolles Pausen Rendezvous : Bunter Salatteller mit Erdbeerdeko trifft auf gegrillten Scampispieß und Weißbrot

Das Pfingst"ochsen"- Gulasch

Ein klassisches Festessen, liebevoll komponiert. Rotweingulasch mit einer Backkartoffel und einer Grilltomate. Auf gehts zu Tisch !

 

Auf die Hand....beim Spazieren zu geniessen....

Das Matjes- Eck

Fischbrötchen im Edelformat: Feinster Matjes auf gebuttertem Bäckerbrot mit knackigem Salat, Zwiebelchen und Gürkchen.

Der Lachs-Wrap

Wrapt mit uns! Wrap ist angesagt! Geräucherter Lachs, ganz schön verwickelt mit Karotten, Schlangengurken, Meerrettich und Kresse.

Der Bratwurst-Bagel

Zum Kringeln originell: Sesambagel mit Odenwälder Bratwurstschnecke, Salat und wahlweise Ketchup oder Senf!

Der Baukasten-Döner

Vegan-mediterrane Interpretation aus Mannheim. Lauwarmes Grillgemüse mit wahlweise: veganer Minzsauce, Knobisauce oder Schafskäse!


Die süßen Fenster...Hüftgold mit Aussicht!

( hier stellvertretend im Bild mit dem Kindersegen : Sportweck heißt es im schwäbischen :-)

Der Kaffee und die Kuchen ...immer Tages-aktuell angetafelt :-)

 

 

Na und weil wir alle auf alle Fälle wissen, das es kein Nass vom Himmel gibt :-)

Haben wir natürlich auch hierfür gesorgt :-)

 

Und nun freuen sich mein 13 köpfiges Team und ich auf .... ganz viel Bekannte, Freunde, Gäste und alle Aussteller und Besucher mit ihren Familien, einfach....tolle Menschen die Freude am Kunsthandwerk und leckerem Essen haben !

 

Ich möchte mich auch jetzt schon im Vorfeld bei allen bedanken die mich bis hierhin unterstützt haben !!

Es ist eine tolle Aufgabe und auf jeder Strecke fand ich ganz viel Unterstützung an meiner Seite ! Herrlich :-)

 

Also kommt zahlreich und besucht uns und habt eine KLASSE Zeit in Alsheim auf dem Schloss !!

 

Eure Judith Grönitz

die Festmanagerin.

 

 

Sa

08

Mär

2014

" Frischer Wind ins Unternehmen! "

Und eine Festmanagerin, die wie der Wind um 6.30 Uhr an den Kiosk radelt, um die heutige Ausgabe vom Mannheimer

Morgen zu kaufen !! Warum ? Sehen Sie selbst!

Hurra ...die neue Sonderbeilage zum Thema : essen und genießen, ist da !!!!

 

Die frischste Idee, seit es Feste gibt!

Einfach alles sooooo herrlich geschrieben und ich freue mich über diesen tollen Artikel !! Und weil alles überhaupt so sonnig ist und es nun mit nicht mehr aufzuhaltenden frischen Schritten ins Jahr 2014 geht, bin ich ganz happy heute, im Fokus meine frischen Ideen für Unternehmen zu präsentieren!

 

"Schöner Essen und Kulinarisches Marketing, maßgeschneidert für Unternehmen, heißen die Programme der Festmanagerin für Büro & Beruf: Gute-Laune-Alternativen, die aus dem Rahmen üblicher Brötchenhälften fallen! Ob Frühstücks-Special, Businesspaket oder persönlich gestylte Präsente: So beeindrucken Sie Gäste, Kunden, Kollegen – und den Chef! –, setzen Highlights im Alltag und zeigen besondere Wertschätzung. Mit liebevoll Hausgemachtem, das es so nirgendwo gibt – weil’s von Herzen kommt. Alles ohne Aufwand organisiert: Idee & Beratung, Gästebetreuung, originelle Deko, Geschirrverleih, Abräumen…auf Wunsch im Full Service inbegriffen."

 

Artikel Mannheimer Morgen essen&geniesse
Adobe Acrobat Dokument 608.9 KB

Die Hauptdarsteller zum essen & geniessen!

Leckereien für alle, die Meetings, Seminare oder Einstandsfeiern mit knallharten Brezeln und traurig belegten Brötchen gründlich satt haben: Die Festmanagerin präsentiert Alternativen! Fröhlich, durchdacht, abwechslungsreich.


Diese Leckereien und noch viele mehr... kommen hier aus meiner Küche in der Rosenstrasse und ich liebe meine Arbeit!

Ganz stolz bin ich vor allem, dass mein "frischer Wind", was meine Umsetzung von Leckereien in Bezug auf "Form und Genuss", meine Ideen für Feste in Bezug auf Liebe zum Detail und Freude am Gast und meine Philosophie zum Thema Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln und Herstellung so viel Anklang finden !! Hier meine sehr unkonventionelle Referenzseite.....

http://www.diefestmanagerin.de/lob/

 

und....gaaaaanz tolle Worte hier vorab ! Danke !

...Besondere Wertschätzung ?

Was meine ich denn ständig mit Wertschätzung ?

 

Wikipedia sagt : 

....Wertschätzung ist verbunden mit Respekt, Wohlwollen und Anerkennung und drückt sich aus in Zugewandtheit, Interesse, Aufmerksamkeit, Freundlichkeit. „Er erfreute sich allgemein hoher Wertschätzung“ meint umgangssprachlich: Er ist geachtet /respektiert......

 

Ich sehe das nicht nur in Bezug auf Personen, sondern oder auch besonders in Bezug auf meine wichtigsten "Werkzeuge" : die Lebensmittel und deren Verarbeitung!

 

Hausgemacht mit Herz und Hand – und glasnudelklar, was drin ist.

Nur speziell für Ihren Anlass erworbene Lebensmittel – z.B. Fleisch & Wurst direkt vom Bauernhof aus dem Odenwald – finden den Weg auf Ihren Teller. Überraschendes, Bodenständiges… Ganz nach Ihrem Wunsch & Geschmack, eigenhändig und frisch von der Festmanagerin zubereitet – garantiert ohne Convenience-Faktor. Jeder kann mitgenießen, auch wenn Sie Vegetarier oder Veganer sind, oder als Allergiker bestimmte Inhaltsstoffe meiden. Da fühlen sich alle wohl: Augen, Gaumen und der ganze Mensch.

 

.....Highlights im Alltag ?

 

Ob bei Meetings, Firmenfesten oder auch zu Hause....zu "Tisch" bedeutet doch immer ....es gibt was Leckeres aus der Küche und man "sitzt" ( wir haben auch Stehtische *lach* ) mit tollen Leuten zusammen, tauscht sich aus und genießt auf verschiedenen Ebenen. Durch meine positiven und erfolgreichen Erfahrungen in meinem Dienstleistungsangebot der Feste für zu Hause, habe ich immer mehr beobachtet, dass es nicht nur auf "Essen an einem Tisch" oder um Häppchen geht ...um satt zu werden, sondern um Gäste, Kunden oder Mitarbeiter zu verwöhnen. Diese Wertschätzung wird genossen. Und wo harmonisch eins zum andern passt, entsteht entspannte, vertraute Atmosphäre, in der auch Kreativität gedeiht. Selbst eine Routine-Besprechung entwickelt sich da zum Ereignis!

Meine Wurzeln für meine Firmenphilosophie kommen aus einer Familie, in der sehr viel Wert auf gutes Essen gelegt wurde ! Dafür bin ich sehr dankbar !! Hier eine Zeitreise, wie alles begann *lach* ...z.B. die Familientische  .... immer reich und liebevoll gedeckt!

Und zudem !!! Ich, als Tochter einer liebevollen und handarbeits-hochbegabten Mutter und als Tochter eines Designer-Vaters aus der Produktpräsentation, wuchs ich mit absoluter Liebe zum Detail auf.

 

Ich wurde kreativ eingehäkelt, meine Mutter durchforstete immer die neusten Anregungen aus der brigitte und kochte Rezepte, bei denen ich als Kind oft sagte : Mama ? Warum gibts bei uns nicht einfach mal was "normales, also wie bei den "anderen" ? :-) Es kamen nie nur Töpfe auf den Tisch, es wurde alles sehr schmackhaft und aufmerksam anrichtet und die Wertschätzung auch gegenüber Kleinigkeiten war überall spürbar! Familiäre Atmosphäre und viele tolle Essens- Ideen haben mich sehr früh und nachhaltig geprägt und das ist auch der Grund, warum ich mit dem reinen Begriff des Caterings nicht viel anfangen kann :-) 

 

Und der Herr Papa? Hat der Tochter perfekte Wurzeln zur Präsentation mit auf den Weg gegeben. Produktpräsentation hat unsere Familie finanziell ernährt und ich habe mich zeitlebends mit Sonderplatzierungen, Displays und der Möglichkeit beschäftigt wie man "Produkte" besonders hervorheben kann ( s.gleich unten was ich meine...z.B. die Eßbäumchen!) Selbst noch Siebdruckerin in der Branche gelernt und mit einer Kauffrau komplettiert, schlägt mein Herz doch voll und ganz und rund als Festmanagerin! Und ich bin ganz dankbar, dass ich alle beruflichen Erfahrungen hier "verarbeiten" darf ! :-))))

 

Und nun last but not least.....

 

 

Die Stars auf Ihrem Event !

Die Eßbäumchen!

 

Haben immer Saison!

 

Mit dem Bürobäumchen blühen Ihre Meetings und Kundengespräche auf! 

 

Hingucker mit kommunikativer Funktion. Das Essbäumchen lässt sich mit allerlei schmackhaften Häppchen bestücken: je nach Jahreszeit, je nach Anlass, je nach Wunsch. Von Zeit und Zeit am Bäumchen zu zupfen bereitet allen Vergnügen, schafft heitere Momente und Gemeinsamkeit.

Farbenfrohes Obst, selbstgemachte Muffins oder süße Rosinenschnecken… Zu kombinieren mit einer Tasse Kaffee, oder – wenn’s einen erfolgreichen Abschluss zu feiern gibt! – mit einem Gläschen Sekt. Auf Wunsch gibt’s das Bäumchen natürlich auch herzhaft-pikant.

Gerne inspiriere ich mit Vorschlägen zu Anlass und Auswahl, und schreibe Ihnen ein detailliertes Angebot über die von Ihnen gewählte Bäumchen-Variante.

 

 

Das leckere Geäst........bestellen Sie nach Ihrem Geschmack !

Und was nun ?

 

Buchen Sie das Besondere für sich und Ihre Kunden oder Ihre Mitarbeiter.

Fröhlich, kostenfrei und unverbindlich: Das persönliche Beratungsgespräch.

 

Bei Ihnen zu Hause oder im Unternehmen.

Einfach Termin vereinbaren und ich mache Ihnen ein Angebot ! Unter 0621–166 25 73 oder info@diefestmanagerin.de.

 

Mein Team und ich freuen uns über Ihre Nachricht !

 

Ihre Judith Grönitz

die Festmanagerin.

 

 

Hier noch Interessantes rund ums Thema :

Interview einer Diplom-Oecotrophologin zum Thema: Essen zwischen Kult und Kultur !

http://www.bmelv-forschung.de/fileadmin/dam_uploads/ForschungsReport/FoRep2013-1/Interview.pdf

Tolle Bewegung : auch auf facebook :-)

Sa

07

Dez

2013

Adventszeit in Berlin ...und so viele Möglichkeiten !

Restaurants- und Cafe "Tips" und Weihnachtswünsche :-)

Oder wie Annette Humpe & Friends so schön besungen hat..............

So viele Eindrücke...die Kamera stand nie still.....

Gastronomie...hurra...

Noch im alten Jahr einen Arbeits-Innovationsurlaub in der Hauptstadt verbringen zu dürfen, war großartig und da ich ja für die Festmanagerin / Frühstücke und Buffets... immer auf der Suche bin um neue innovative Essensideen zu entdecken...ein Paradies !!!!

 

Onlineartikel : Visit Berlin :

Gastronomie in Berlin

 

Die deutsche Hauptstadt begeistert ihre Besucher mit einer vielfältigen Gastronomie-Szene:

Berlin, April 2013 Lebendig, ständig im Wandel, weltoffen und vielfältig – das ist Berlin. Die Stadt setzt Trends und gilt als „hip“ und modern, verliert dabei aber weder ihre Tradition und Geschichte noch ihre Bodenständigkeit aus den Augen.

 

All das trifft auch auf die Gastronomie-Szene der deutschen Hauptstadt zu. Vor etwa zehn Jahren begann eine rasante Entwicklung, immer mehr Restaurants mit eigenem Konzept und kreativer Küche eröffneten. In den letzten fünf Jahren entwickelte sich Berlin auf diesem Wege zur Gourmetmetropole mit einer kulinarischen Bandbreite von Currywurstbude bis Luxusrestaurant. Keine andere Stadt bietet eine solche kulinarische Vielfalt, soviel Kreativität und Experimentierlaune.

 

6.500 Restaurants gibt es in Berlin, 546 Eisdielen und Cafés, 2.800 Imbisse, 225 Bars, Diskotheken und Kneipen. Die meisten Restaurants haben sich in den Bezirken Mitte, Charlottenburg, Kreuzberg und Prenzlauer Berg angesiedelt, aber auch Neukölln und Wedding sind unter den Lokalbetreibern zunehmend gefragt.

Paradiesisch !! Besonders für meinen Geschäftszweig:

http://www.diefestmanagerin.de/f%C3%BCr-unternehmen/sch%C3%B6ner-essen-schenken/

"Schöner Essen im Unternehmen. Endlich!"

Für alle, die Meetings, Seminare oder Einstandsfeiern mit knallharten Brezeln und traurig belegten Brötchen gründlich satt haben: Die Festmanagerin präsentiert Alternativen! Fröhlich, durchdacht, abwechslungsreich.

 

 

Und los gehts...auf Entdeckertour !

...in Form von "kleinen Gegenüberstellungen" :-)

Zauberhaft meets Jüdisch-Stylisch.....

Zuckerfee Cafe´und Confiserie

Greifenhagener Straße 15

10437 Berlin

Tel.: 030 / 526 86 144

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag:
10-18 Uhr / Für die Wochenenden empfehlen wir eine Reservierung.

 

 

Die Zuckerfee ist…

 

 …ein inhaberinnengeführtes Café, in dem wir Wert darauf legen zufriedene Gäste zu haben, die Lust haben wieder zu uns zu kommen. Was uns schmeckt kommt auch auf den Tisch, sehr gerne probieren wir stetig neue Rezepte, Kuchenvariationen und Leckereien aus mit denen wir Euch verwöhnen können. Je nach Jahreszeit haben wir immer ein zusätzliches Frühstück mit auf der Karte, das zu der Saison passt. Auch bei den Mittagstischangeboten achten wir darauf frische, regionale Lebensmittel in leckeren Gerichten zu verkochen.

 

Das steht in der Internetseite und ich habe es gesehen....HERRLICH, LIEBEVOLL....eine absolute Empfehlung meinerseits !!

Der 1ter Advent wurde bereichert mit Limettenbutter ( wou , das gibts jetzt auch bei mir :-) ...Mango-Rotkohl Salat

(einfach... fein und frisch und läcka ).

Ein großer Augenschmaus für mich und ich habe es sehr genossen , das es voll besucht war und die Leute diese Liebe zum Detail schätzen und belohnen...ganz nach meinem Geschmack !

 

Mogg und Melzer

 

Mit ihrem Deli in der jüdischen Mädchenschule bringen Oskar Melzer und Paul Mogg klassische New Yorker Esskultur nach Berlin: Hausgemachte Fleischdelikatessen wie Pastrami und Barbecued Brisket von frühmorgens bis spätabends, ob als gegrilltes Sandwich oder kalt zum Salat. Das Angebot reicht von Kaffee und selbstgebackenen Süßigkeiten über Matseball Soup und Tagesangeboten bis zu Feinkostprodukten wie koscheres Salz oder Wein aus dem Pauly Saal.

Montag bis Freitag ab 8 Uhr
Samstag & Sonntag ab 10 Uhr
www.moggandmelzer.com

 

 

Vom Design war ich wirklich super geflusht....auch von der Karte und erwartete Großes!!. Es sah großartig aus, aber leider spürte man nur den Geist des Designs und nicht die Liebe mit der die Speisen zubereitet werden können um jedem Gast eine Freude zu machen! Aber wenn ich mal in Mannheim ein Cafe / Restaurant eröffne, dann in dieser Optik !!!! Es sieht "Hammer" aus !!!!

Chic meets syrischen Imbiss......

Chic !!!!

 

Büdnerhaus

Alt-Pichelsdorf 30/ 13595 Berlin

 

Gansessen......Die frische Dithmarscher Gans ! Alle Gänse haben ein Gewicht von 5 Kg und werden auf Vorbestellung am gleichen Tag für Sie in den Ofen geschoben. Wir präsentieren Ihnen die ganze Gans am Tisch, teilen sie dann in vier Teile und servieren sie Ihnen. Ein Viertel von der Dithmarscher Gans, knusprig aus dem Ofen, dazu reichen wir Ihnen frischen Grün- und Rotkohl, Maronenpüree im Bratapfel, Kartoffelklöße und heiße Sauce, soviel Sie mögen......

 

Chic und elegant...fein und nobel....ich wurde eingeladen und bin sehr dankbar so nobel essen zu dürfen....Der Wein war deliziös und doch muss ich gestehen...gefeiert habe ich im syrischen Imbiss *lach*

 

 

Yarouk

Fine Syrian Food from Damascus/  Torstraße 195 / 10115 Berlin

 

Bietet feines syrisches Essen aus Damaskus. Das Essen wird immer persönlich und liebevoll mit frischen Zutaten zubereitet und schnell serviert.

Die besondere syrische Küche wurde an den europäischen Geschmack angepasst ohne ihre Authentizität zu verlieren.

 


Es war so lecker das man es kaum beschreiben kann, alles handgemacht...(m)ein absolutes Geschmackserlebnis !!! Natürlich traute man sich nicht zu meckern *lach*, aber es gab auch kein Fitzelchen auszusetzen. Authentische Küche..handgemacht, SUPER GRANDIOS und auf alle Fälle bin ich beim nächsten Besuch wieder dort und esse was ich kann !!!! Kann ich nur empfehlen und am liebsten hätte ich Sie hier um die Ecke !!

Vip Curry Wurst meets Kult-Kohlroulade ...

HISTORISCHER STANDORT PRENZ´L Berg /Konnopke's Imbiß

Schönhauser Allee 44 A (unter der Hochbahn)

10435 Berlin (Prenzlauer Berg)

www.konnopke-imbiss.de

MONTAG - FREITAG: 9.00 - 20.00 UHR

SAMSTAG: 11.30 - 20.00 UHR

SONNTAG / FEIERTAGS GESCHLOSSEN

 

Ehrlich oder höflich ?? Super kultiger Standort....Interessante und skurile Gäste, aber die schlechteste Currywurst die ich jeh gegessen habe *lach*. Dachte ...da hauts mich geschmacklich von der Bierbank, aber...die Bilder waren cool die ich schiessen konnte :-)

 

Domke/ Warschauer Str. 64/ 10243 Berlin–Friedrichshain

 

Fuddern wie bei Muddan. Fleischerei Domke ist urig und lecker. Kein möchtegern-Styler-unidentifizierbares-Ding und dennoch pilgert nicht nur die ältere Generation in den Laden. Fleischer steht oben drüber, Fleisch schaut einem im Fenster an und Fleisch bekommt man. Das wirklich Spezielle neben dem stino Wurst und Fleischangebot, ist aber der Mittagstischen mit abwechselnen Angebot. Buletten, gefüllte Paprika, Roulade, Gulasch, verschiende Variationen Braten, Suppen ect. zur Wahl mit Nudeln, Kartoffeln oder teilweise auch mit Rotkohl oder Sauerkraut.

 

Super lässig !! Komplett 90 iger....man sitzt im Verkaufsraum und bekommt alle lockeren Sprüche auf "berlinerisch" mit und spätestens da wird großer Theaterbesuch in Berlin überflüssig....Sensationell schlicht. Die Portionen werden wegen der Riesenmenge kunstvoll auf den Teller aufgetürmt und es ist tatsächlich : Futtern wie bei Muttern :-) Prädikat : SEHENSWERT und ERLEBENSWERT !

Und wenn man übernachtet ?.....

Besser die Augen zu ..meets...aber ich kann nicht, ist soviel anzugucken :-)

Eine Pension irgendwo in Berlin meets ein herrliches Konzept !

Man kann übernachten und satt werden......und man kann staunen und sich freuen an der Liebe zum Detail :-) Das nicht so schöne Bsp. hier : ohne Worte und Adresse....anhand des Frühstückbuffets bebildert und die andere Variante in Ihrer ganzen PRACHT !!! :-)))

 

Willkommen im Ostel Hostel Berlin

DEM OSTIGSTEN DDR-DESIGN-HOSTEL BERLINS

Kontakt

Wriezener Karree 5

10243 Berlin

 

Machen Sie eine Zeitreise zurück ins Ost-Berlin der 70er und 80er Jahre.

 

Erleben Sie in einer originalen DDR-Platte die schönsten Seiten ostdeutscher Raumgestaltung. Sie wohnen inmitten von Möbelklassikern wie Schrankwand „Karat“ und Multifunktionstisch. Besuchen Sie unser außergewöhnliches Hostel direkt am Ostbahnhof in Berlin. Das Ostel Hostel Berlin wurde im Jahr 2010 vom Max City-Guide zu einem der besten Hostels in Berlin gewählt. Unser Haus ist Ideal für Alleinreisende, Klassenfahrten, Gruppenreisen und Wochenendfahrten.

 

Wir freuen uns auf Sie!


Einfach nur Klasse !! Tolles Konzept und in jeder Ecke ist dies umgesetzt ! Ich war komplett begeistert und jeder der was "Besonderes" erleben will..geht Platte :-)

 

Ausstellung meets X-mas Markt !

Super DDR im Alltag.... Ausstellung in der Kulturbrauerei ...mit einem herrlichen skandinavischen Weihnachtsmarkt,  runden die Eindrücke aus Berlin ab.

 

Ich bin dankbar das ich soviel erleben durfte und interessante Menschen kennengelernt habe.

Menschen die Ihre Arbeit mit aller Energie leben und Ihre Ideen und Konzepte verwirklicht haben ! Energieschub pur :-)

Ausstellung : Alltag in der DDR

X-mas Markt

Weihnachtliche Gedanken......

................................und der warme Mantel !

Lucia Mantelheizung....eine so schöne Idee auf dem skandinavischen X-mas Markt, die mich erinnert hat wie gut es mir und vielen von uns geht und auf der anderen Seite, das viele Menschen keine Wärme haben in dieser Jahreszeit !

Soviel durfte ich probieren, essen, behütet schlafen und ich konnte mir diese Reise mit sovielen Möglichkeiten leisten.

 

Viele Menschen haben selbst in unserem reichen Land diese Möglichkeiten nicht und besonders in der Weihnachtszeit könnte man innehalten und sich dessen bewusst werden......

 

Immer mehr Obdachlose in Deutschland

 

In der Juristensprache hat "obdachlos" die Bedeutung "nicht-sesshaft, ohne feste Bleibe". Laut Bundessozialhilfegesetz sind Obdachlose "Personen, die ohne gesicherte wirtschaftliche Lebensgrundlage umherziehen, alleinstehende Personen ohne Wohnung und regelmäßige, sozialversicherungspflichtige Arbeit, ohne abgesicherte Existenzverhältnisse und häufig ohne existenziell tragende Beziehungen zu Familie oder anderen Lebensgemeinschaften", kurzum: "Personen, deren besondere soziale Schwierigkeiten der Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft entgegenstehen."

Eben diese Gemeinschaft drückt es umgangssprachlich weit weniger vornehm aus: Obdachlose werden im so genannten Volksmund vielfach als "Penner". "Stadtstreicher" oder "Landstreicher" bezeichnet. Ohne festen Wohnsitz (wer "umherstreicht", wohnt nicht) und Arbeit (wer "pennt", arbeitet nicht) bilden sie die Prototypen sozialer Outcasts. Dass sie in den Innenstädten häufig durch Betteln und Ansprechen der Passanten auf sich aufmerksam machen, ist ihrer Integration erst recht abträglich. So führen sie, auch wenn dies paradox klingen mag, ein Leben mitten in und zugleich am Rande der Gesellschaft.

Eine Einrichtung die Wärme gibt.......

 

Festliche Unterstützung vor "meiner Haustür"

 

Wer feiert, hilft helfen!

 

Die Schere zwischen Arm und Reich wächst. Bedürftige gibt es auch in unserer Gesellschaft, direkt vor der eigenen Haustür. Menschen ohne Arbeit, ohne Geld und ohne Zuversicht. Je nach Berechnungsmodell leben in Deutschland zwischen fünf und acht Millionen Menschen in Einkommens-Armut – und ihre Zahl steigt. Für die Betroffenen ist das, was die Mehrheitsgesellschaft als Minimum des alltäglichen Lebens ansieht, oft schon „Luxus“.

 

Wir wollen die Schere ein wenig schließen! Nachdem ich seit einigen Jahren mit dem Konzept der Festmanagerin erfolgreich selbständig bin, hatte ich das Bedürfnis, meinen Erfolg mit den Schwächeren unserer Gesellschaft zu teilen. Ich suchte in meinem Umfeld nach einer Möglichkeit, mich sozial zu engagieren – ein Engagement, das persönlichen wie inhaltlichen Bezug haben sollte zu meinen Kernkompetenzen und den Dienstleistungen meines Unternehmens. So nahm mit Frau Hutmann, Ansprechpartnerin für den Bereich Soziales der Stadt Heppenheim, Kontakt auf. Sie schlug „Annie’s Suppenküche“ vor, eine diakonische Einrichtung in Heppenheim. Ich schaute mir das Projekt an – und war auf der Stelle überzeugt!

 

Annie’s Suppenküche. Unter hohem persönlichem Einsatz kümmern sich dort ehrenamtliche Mitarbeiter um die grundlegendsten Bedürfnisse sozial schwächerer Menschen. Dieses karitative Projekt ist der passende Rahmen, um meine Talente, meine Erfahrung und meine Begeisterung sinnvoll einzusetzen – und das ganz in der Nähe meines Geburtsortes Fürth im Odenwald!

 

Als ich zum Diakon, Herrn Pater Jakob, Verbindung aufnahm, wurde ich mit meinen Gedanken dankbar aufgenommen. Bislang gibt es zwar eine ausreichende Zahl ehrenamtlicher Mitarbeiter, die die Suppenküche tatkräftig, oft bereits seit Jahren, unterstützen. Doch viele von ihnen werden in naher Zukunft aus Altersgründen gezwungen sein, sich aus dem Projekt zurückzuziehen. Meine „Festliche Unterstützung“ soll, z.B. auch durch kontinuierliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, auf Annie's Suppenküche aufmerksam machen und neue ehrenamtliche Helfer begeistern und gewinnen.

 

Wer feiert hilft helfen.....Lautet das Motto der Festmanagerin. Konkret bedeutet das: Für jedes individuelle, für Sie von mir erstellte Fest-Angebot erhebe ich einen kleinen Beitrag in Form einer Spende von 15 Euro zugunsten der Suppenküche. Für jedes von Ihnen gefeierte Fest lege ich als Dankeschön noch mal 15 Euro obendrauf – insgesamt unterstützen wir diese wertvolle Einrichtung dann also mit 30 Euro!

 

Die auf diese Weise zusammen gekommenen Spenden überreiche ich immer an Heiligabend persönlich in der Suppenküche, wo ich anschließend auch selbst koche – ein richtiges Fest zum Fest!

 

 

Ich wünsche allen eine schöne Weihnacht !

 

Weihnachten ist eine Zeit, in der wir persönliche Momente miteinander teilen und Erinnerungen austauschen, die für uns auf Jahre hinaus Bedeutung haben werden.  Weihnachten ist eine Zeit, die Welt mit Augen der Liebe zu betrachten. Es ist eine Zeit sich darauf zu besinnen, dass die Welt aus Leuten wie dir und mir besteht – die wir so sehen sollten, wie sie im Innersten wirklich sind. So wie wir selbst haben alle Menschen Probleme. Deren Herzen sind genauso zerbrechlich wie unser eigenes, ganz egal wer sie sind oder woher sie kommen.

 

 

Weihnachten ist eine Zeit der Herzensfreude. Es ist eine Zeit der dankbaren Besinnung an all das Gute, welches das vergangene Jahr uns gebracht hat. Es ist eine Zeit, für die Liebe dankbar zu sein, die der Himmel in unser Leben gebracht hat.

 

Weihnachten ist eine Zeit, Menschen in Not zu helfen – und nichts zurückzuerwarten.

 

Ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und bedanke mich von Herzen für all die schönen Momente die ich 2013 mit Ihnen / Euch geteilt habe !

 

Eure Judith Grönitz

 

 

 

 

Fr

16

Aug

2013

Rock'n'Heim FESTival

.......am Puls der Zeit und die Festmanagerin mittendrin :-)

Wikipedia sagt : "Ein Festival ist eine Serie von Veranstaltungen, bei denen Künstler auftreten. Ein Festival dauert häufig mehrere Tage. Im Bereich der sog. „gehobenen Kultur“, insbes. Musik und Theater, werden Festivals auch oft Festspiele genannt. Der Begriff „Festival“ leitet sich von dem lateinischen Adjektiv festivus für festlich, feierlich oder heiter ab.  Festivals sind häufig mit künstlerischen Wettbewerben ihres Genres verbunden oder tragen selbst Wettbewerbscharakter."

Eine große Leidenschaft, nebst dem Kochen von der Festmanagerin: Musik & Konzerte :-) Und wie verlockend war dieses Plakat, was ich immer wieder sah! Ein Festival in unmittelbarer Nähe, auf dem Hockenheim Ring, mit meiner Lieblingsband aus der Hauptstadt: Seeed. Nachdem ich Seeed in der sap Arena erleben durfte, war ich zu allem bereit und gerade an diesem Wochenende war keine Festanfrage in meinem Kalender, Urlaub stand auch noch aus....ein Monnemer : Alla hopp... und mittenrein. Kurz irritiert von Kommentaren wie : Waaaas? Du gehst noch auf Festivals ? Camping ?? ALLEINE ????? Natürlich, "frau" ist Ü 40 , die meisten Bands überhaupt nicht meine Musikrichtung und sie hatten von 45.000 Menschen gesprochen....sehr passend zu meiner Platzangst *lach*. Tz...schließlich habe ich vor Jahren auf dem "Rock am Ring" gearbeitet, Camping machen viele Menschen und geübt habe ich mit meiner besten Freundin vor 3 Jahren auf Highfield Festival ! Es reizten mich Fragen wie: Wie verpflegt man sich gesund und frisch, ist schlafen in "Hannelore" möglich und kann ich mal entspannen und anderen beim Feiern zuschauen ? Also...ein Bildungswochenende für die Festmanagerin. Hurra und Karte gekauft ! Ich freue mich, hier meine Eindrücke zu schildern und vielleicht findet sich ja der eine oder andere Interessent für eine geplante : Festival Wagenburg ..be catert by die Festmanagerin für das Jahr 2014? Wäre ganz nach meinem Geschmack :-) Hier werden nun folgende wichtige Themen behandelt :

- die Unterkunft

- das passende Outfit

- nahrhafte Getränke

- Kunst oder Deko ?

- und das Wichtigste !

- bisschen Presse und einen Musik-Tanz-Film :-)

 

VIEEEEEL SPASS BEIM LESEN !

die Unterkunft .....

Wer ein Festival besucht, um dessen Atmosphäre und Einzigartigkeit zu erfahren, der sollte seine Aufmerksamkeit nicht allein den Bands widmen. Der Charakter eines Festivals offenbart sich vor allem dort, wo Menschen zusammentreffen, feiern, trinken. Eben auf den Campingplätzen. Achtung! Ein Tipp für den geneigten Leser : Vip Camping bedeutet : es gibt Strom. Strom für ..Heavy Metal Musik bis morgens um 6 Uhr und ab 7 Uhr zum Frühstück *lach*. Auch Strom für eiskaltes Bier, damit man diese Zyklen und Wachphasen überstehen kann :-) Das muss man mögen und ich empfehle extrem gute Ohrstöpsel, Kopfhörer & starke Nerven !!

das passende Outfit....

Kleidung die als Hülle zum Schutz vor belastenden Umwelteinflüssen dient, oder zum anderen in ihrer jeweiligen Gestaltung der nonverbalen Kommunikation dient. Damit hat sie sich entsprechend den klimatischen, individuellen und modischen Bedürfnissen des Menschen kultur- und zeitabhängig sehr unterschiedlich entwickelt. Reine Schmuckgegenstände wie z.B. Brillen oder Ähnliches zählen nicht zur Kleidung, sind aber für solche Unternehmungen, unerlässlich :-)

Grüne Affen, blaue Brillen, Tiroler Beinkleider-Style, Elefantenhüte, "geschminkt" am ganzen Körper und Papp-Masken .....man gab alles !!!

nahrhafte Getränke...

In der Not trinkt der Festival Besucher auch mal ohne Essen. Das bringt einen in Stimmung, das verbindet mit den Nachbarn ( DANKE Ihr lieben Tiroler für die gesponsorte Hopfenkaltschale und Eure Gastfreundschaft :-). Die passenden Gläser werden bei solchen Veranstaltungen eindeutig überschätzt und es gibt eigene Ordnungssysteme !

Kunst oder Deko....

Ich war begeistert....die Liebe zum Detail tauchte auf, manche wollten es sich echt schön machen und arbeiteten mit allen Mitteln,  um die Augen der anderen zu verwöhnen ! Lichterketten, roter Teppich mit Zaun, umhäkelte Rollenhalter, große Wimpelketten und Blumenkühe...HERRLICH :-)

Und das Wichtigste .....das Festival Catering in der Formel: "keep it simple, aber gesund" :-)

Frühstück nie ohne Milchkaffee....Müsli oder Rührei, Knäckebrot mit Bio-Avocado und Tomaten! Nach wenig geschlafenen Nächten muss der Mensch Ü 4o sich stärken, um die kurze Schlafzeit zu verarbeiten! Dann rund um den Tag : Grillen, was das Material hält : Steaks und Würstchen sind natürlich bei den meisten Hauptnahrungsmittel...da setz ich lieber auf Salate und gegrilltes Gemüse. In meinem nächsten Blog, wo es rund ums Thema Fleisch geht, stelle ich einen sensationellen Grill vor, den ich studieren durfte :-) D.h. tragt Euch in meinen Newsletter Verteiler ein, es lohnt sich :-)

 

 

 

 

SONNE, GRAS, Essen & Trinken, wie man nun lesen konnte.

 

Ich habe sehr viel nette Menschen kennengelernt und interessante Gespräche geführt.

 

Einfach nur mal rumgesessen und Besucher beobachtet, ...war angenehm berührt, das alles so friedlich ablief und mich für die anderen gefreut, dass sie soviel Spaß an den einzelnen Auftritten der Bands hatten. Seeed war wie immer großartig und hier noch ein kleiner Ohrenschmaus als krönender Abschluss :-) Ich habe das Seeed Bühnenversion Video von Rockim Park genommen....Bei "uns" waren die Filmer schon was unkonzentriert *lach*

 

Und auf....bis zum nächsten Mal !!!!!...Hockenheim ? We will see !

Bass & Hüpfen....

.......und zum Abschluss ...alle mal WINKEN *lach*


0 Kommentare

So

14

Jul

2013

Schöne Etageren selbst gemacht!

Die Etagere ( Erläuterung aus Wikipedia )

 

Eine Etagere (frz. étagère „Gestell“) ist ein offenes, regalähnliches Gestell für Bücher oder Geschirr mit mindestens zwei, in der Regel drei Ebenen zur Befestigung an der Wand, auch ein flexibles, aufhängbares Gestell für Kosmetik oder Wäschestücke oder ein dekorativer, seit dem Barock beliebter Tischaufsatz für Früchte, Pralinen und Ähnliches.

 

Darüber hinaus gibt es tragbare Etageren zum Transport von Speisen in der Gastronomie: Mehrere gefüllte Teller können platzsparend übereinander aufbewahrt und zu ihrem Bestimmungsort transportiert werden. Größere, teils mannshohe Varianten für Küchen oder Bäckereien werden nicht getragen, sondern lassen sich rollen. Ähnliche Gestelle dienen auch in Selbstbedienungsrestaurants und Kantinen für die Aufnahme gebrauchten Geschirrs.

Hier der Festmanagerins Schätze :-)

 

Aus Metall, Draht, Glas, Keramik, Pappe und "Silber"...ich finde sie alle so schön!! Und jede von ihnen hat bereits super Jobs gemacht! Sie stapeln sich bei mir auf meinen Equipmentschränken äusserst dekorativ wie ich finde und nicht nur Essen kann man da einfach "auftürmen":Blumen, Murmeln, meine Visitenkarten, Federn, Chips ...alles was schmückt und ins beste Licht gerückt werden möchte!

Inspiriert wurde ich schlagartig durch einen meiner Lieblingsfilme : Marie Antoinette mit Kirsten Dunst von Sofia Coppola...herrlich opulente Bilder, bunt, üppig, schillernd und alles wird präsentiert bis ins kleinste Detail. "Sich schmücken" und in Szene setzen, nicht nur einfach "langweilig" hinlegen, leckeres Essen darstellen und in verschiedenen Ebenen -ausstellen, ...anbieten. Wie schade ists doch wenn Essen oder Häppchen  in kalt-farbenen Metallbehälter gelegt werden,  denn wie alle wissen:

Das Auge ißt ja bekanntlich mit !

 

D.h. ja praktisch könnte ein Butterbrot mit kleiner Radieschenscheibe auf einer Etagere einen adligen Auftritt geniessen ( eigentlich ist ja ein gutes Butterbrot leckerstes Meisterstück :-) Und das ist so ganz nach der Festmanagerins Geschmack : liebevolle, handgemachte Leckereien aus wertigen Lebensmitteln, schön angerichtet. 

 

Nun aber hier zu einem Ausschnitt aus einem meiner Lieblingsfilme. Absolut in voller Version SEHENSWERT, so vielleicht an einem leicht verrengneten Sonntag Mittag ! Augenschmaus garantiert :-)

Gleich am Anfang dieses kleinen Filmparts kommt eine Etagere und schlagartig begann eine große Etageren Liebe *lach* :-)

 

 

...und nun doppelt Augenschmaus :-)

Nun woher aber diese Schmuckstücke bekommen ? Als ich begann mich für Etageren zu interessieren, suchte ich meine Anfangsstücke auf Flohmärkten ( rund ums Jahr natürlich in dieser genialen Einrichtung : www.markthaus.de). Ab und an fand ich die metallenen Herrlichkeiten bei Nanu - Nana und in diversen anderen Dekogeschäften. Doch irgendwann fand ich nur schöne Teller oder Gläser, Becher oder Töpfchen und träumte immer davon, für all meine Events die passenden Stücke zu haben und auch z.B. für meinen Zweig : Kulinarisches Marketing ( z.B. Anfrage Modenschau etc. ), große Stückzahlen herstellen zu können, ohne das es zu kostenintensiv wird :-)

Das hieß also...losgelegt, selbst ist die Frau . Nun folgt meine Bastelanleitung und ich wünsche viel Spass beim Nachbasteln !

 

Ich liebe ja diese Lesezirkel und hoffe immer ein wenig Zeit im Wartezimmer zu verbringen :-) Da  findet man ja immer Ideen. Hier habe ich mal ein paar mit dem Handy abfotografiert ( früher musste man das immer noch heimlich aus diesem Heft herausreißen *lach* ). D. h. man suche sich schöne Teller, Glasschalen, Gläser, alles was hübsch ist und dort eine ebene Fläche hat, wo man es verbinden möchte.

 

 

Und hier die äusserst einfache Bastelanleitung, 

*lach*....nicht für diese hübsche Korbflechtetagere sondern was nettes in GLAS :-)



Na und dann ab in den Baumarkt und Kleber für Glas und Porzellan eingekauft. Am Besten eignet sich : entweder eine 2 Tuben Variante : von UHU, die man selbst anmischt ( aber wie man ja sieht,  halte ich mich selten streng an Rezepte :-), oder was ich auch nehme ist dieses 2 Kammer Misch -  Spritzen  - System...wou..da kommt richtig Technik ins Spiel *lach*. Aber wie gesagt, ich bin da nicht so streng, da die Konstruktion ( die Werke )  nicht 294 Jahre halten muss und kann, geht alles,  was die gewünschten Teile hübsch zusammenhält!

 

Dann mische ich es in einem alten Becher ( nicht so rasend viel anrühren..... lieber nachmischen ), reinige die Klebeflächen damit sie fettfrei sind und benutze ein altes Küchenmesser wo ich die Klebemasse,  spachtelmässig dünn auf z.B. die zusammenhaltenden Teile auftrage.

Nicht übermässig viel nehmen, da es sonst rausquillt und bekanntlich hilft ja nicht immer viel-viel *lach*. Falls dann doch quillen angesagt ist, nehme ich ein sauberes Stofftuch, was nicht fusselt und wische Überschüssiges vorsichtig weg. D. h. z. B.  unten der Fuß ist ein schweres Weinglas, Weinglas umdrehen und unten auf den Fuß Kleber aufbringen und als 2 ten Schritt die z.B. Kuchenglasplatte mittig aufsetzen ( da muss man schon ein wenig zielen ) schön andrücken und nun alles nehmen, was zum Beschweren über Nacht hilft ...hier ein paar Beispiele :

...und nun eine Nacht drüber schlafen !

Und morgends, wenn man aufsteht und alle "Beschwerer" auf die Seite packt, sind super Kunstwerke, super individuell entstanden! Einfach aber sehr wirkungsvoll.

 

So nun kommen die Profis !

Wie man an meinem rosa Exemplar sieht, man kann hochstapeln !! :-) D.h. wieder Kleber auf die Teile, wieder gezielt, diesmal geballtes Wissen draufgepackt, wieder eine Nacht drüber geschlafen und Jucheeee....der zweite Stock ist drauf :-) Beim Transportieren und Spülen ein wenig vorsichtig mit den selbstgemachten Schätzen umgehen ( ich lege sie gerne nach dem Spülen auf die Seite, da evt. Wasserreste aus den Klebestellen "entweichen" können).

 

Also : Losgebastelt...es lohnt sich ...und wer Fragen, hat kann sich immer gerne bei mir melden.

 

........Ach das ist alles ganz super, aber ich will eine Etagere kaufen!!

Na dann ab in meinen Festshop und die tollen Etageren von koziol geshopt!

Auch sehr hübsch als Geschenk - Mitbringsel, einfach bestücken, in Folie verpackt und auf ein Fest mitbringen :-)

 

LG

Eure Festmanagerin!

 

Kunststoff Etagere

Eine jede Tafel bereichert sich, wenn leckere Häppchen oder Süsses durch eine Etagere ergänzt wird.
Diese zusammensteckbare, kleine Etagere in rot kommt aus dem Odenwald. Der Hersteller koziol aus dem Odenwald
weiß eben,was man alles Innovatives aus Kunststoff produzieren kann.

Durchmesser: 31 cm
Höhe: 35,5 cm
Material: Kunststoff
9,90 Euro

zu bestellen im : www.derFestshop.de oder http://www.diefestmanagerin.de/festshop/

 

 

0 Kommentare

Fr

07

Jun

2013

Ole ! Die Abende werden warm !

....und es kommt "einem" spanisch vor :-)

 

 

Wie herrlich....es ist Freitag.....das Wochenende mit guter Wettervorhersage steht vor der Tür und man überlegt sich,  nach dem man die Wärme und das draußen sitzen doch soooo vermisst hat, wie super es wäre,  ein paar Freunde fürs Wochenende einzuladen, um ganz klar zu zeigen, Regen war gestern ! Und die Festmanagerin sagt, ..auch Angrillen war gestern :-) OLE´!!! Nachdem ich vor kurzem das Vergnügen hatte, einen spanischen Abend auszurichten, kam ich in den Genuß eine Paella zu kochen ( traute ich mich lange nicht dran ). Sofort war ich äusserst fasziniert und fühlte mich während des Festes, als ob ich mal eben auf einem Kurztrip nach Spanien unterwegs gewesen wäre !! Die Gastgeber sorgten für ordentlich spanisches Bier, spanischen Wein und alle saßen später gemütlich am Feuerkorb ...sensationell!! Auf vielfachen Wunsch werde ich hier mein Paellarezept verraten..und nun ein wenig grundsätzliche Infos für alle die entspannt bleiben wollen ...( wichtig!!  ..., die Sache mit dem Geschirr !! )

 

Paella.....Tradition und Geschichte / Arroz con costra („Reis mit Kruste“)

Traditionell wird eine Paella auf einem offenen, vorwiegend im Freien gemachten Pinien- oder Mandelholz-Feuer am Wochenende für die ganze Familie ( in unserem Fall ja Freunde :-) zubereitet. Die Paellapfanne ruht auf einem eisernen tripote, Dreifuß, der direkt im Holzfeuer steht. Diese Tradition erfreut sich – besonders in der Region von Valencia – nach wie vor großer Beliebtheit. Traditionell wird die Paella direkt aus der Pfanne mit dem Löffel, selten noch Holzlöffeln, gegessen. Fälschlich wird die Paella oft als spanisches Nationalgericht bezeichnet. Das ist nicht richtig, denn die Paella ist ein traditionelles Gericht aus der Region Valencia. Die oftmals angebotene Paella mixta (Meeresfrüchte-Fleisch-Paella) ist eine neuere Art der Paella Valenciana, die von Valenzianern gern als Paella de turistas (Touristen-Paella) „beschimpft“ wird. Oft wird für Paellas kein Safran verwendet, …ich habe Safran verwendet :-)

 

so jetzt aber auf zum Rezept...man nehme :

 

 

 

Ganz viele Rezepte, die man mal gesehen hat ....dann guckt man, was einem am besten von allem gefällt und macht sich eine Einkaufsliste ! Hoffe nun laufen nicht alle Rezept-genau-dran-Halter-Leser - Sturm ! Kochen ist bei der Festmanagerin,  nicht in Geschäften suchen nach einzelnen Gewürzen bis zur Ohnmacht und mit Zutaten, arbeiten die man kennt und dann SPASS am Kochen und am Schnippeln, riechen und probieren..usw. Auf das muss man sich wirklich mal wieder einlassen....man wird belohnt! So aber nun :

 

 

 

 

Paella a` la Festmanagerin : ( Menge ...hier waren es 2 Pfannen für die Mengenangaben )

 

400 g Rundkornreis ( ich finde, der bleibt auch lange knackig :-)

Safranfäden, Paprikapulver, Knoblauch, Zwiebeln, Salz-Pfeffer, Butter, Olivenöl,

Frische Petersilie, Zitronen, Frühlingszwiebeln, grüne Bohnen ( wer will,  kann auch Paprika, Erbsen nehmen...das, was man am liebsten mag )

3 Gläser Fond / Gemüsebrühe ( habe Gemüsebrühe genommen, "für keine Fleisch-Geniesser" )

 

Riesengarnelen, Muscheln

Hähnchenkeulen, Spanische Paprikawurst

 

Jetzt großen Topf nehmen und Reis ( ungekocht ) mit ordentlich Butter und kleingeschnittenen Zwiebeln anschwitzen.

Safranfäden habe ich im Mörser gerieben und in ein wenig Wasser aufgelöst, dann zum Reis dazugegeben.

In dieser Zeit die Hähnchenkeulen marinieren mit Paprikapulver, guter Schuß Olivenöl, Salz, Pfeffer ...in einen kleinen Bräter in den Backofen und knusprig braten.

Alles Meeresgetier gründlich waschen und in einer Pfanne mit Knoblauchscheibchen und Olivenöl anbraten, ablöschen mit einem Glas Fond und dann köcheln bis fertig. Alles Meeresgetier in eine Schüssel geben und den leckeren Sud über ein Sieb zum Reis geben.

Wenn die Hähnchenkeulen fertig sind, ebenfalls in eine Schüssel und den Bratensaft mit Weißwein ablöschen und zum Reis geben.

Dann anfangen den Reis zu kochen und wie Risotto rühren und mit viel Weißwein ( da nicht zimperlich sein :-) und Restfond gar kochen, bis er locker fluffig und voller Geschmack ist. Das "Gemüse" habe ich bißfest gekocht und dann nochmal kurz in einer Pfanne angebraten.

 

Zwischendurch alle einzelnen Arbeitsschritte...abschmecken mit Salz, Pfeffer oder Gewürzen nach Geschmack. Ich liebe ja leichten Buttergeschmack und eine ordentliche Prise Zucker kommt immer als Energiespender an vieles. Mit Sicherheit haben einige Paella Super Köche nun keine Idee, warum ich dass so einzeln mache...müssen sie ja auch nicht *lach*. Mein Gefühl sagt mir, das ich so alles wunderbar auch einen Tag vorher vorbereiten kann und am Spanischen Abend wunderschön "erhalten" anrichten kann.

 

Es ist soweit ? Die Gäste sind schon im Garten und trinken das erste Glas Sangria ? Wie man nun mag ( und natürlich das es schön aussieht :-) schichtet man den Super-Reis, die Hähnchenkeulen, die Meerestiere, das Gemüse in eine Paella Pfanne ( zur Not tuts auch eine große schöne Auflaufform ) und ab damit in den Backofen zum Heiß werden.

Dann anrichten mit Zitronen-Schnitzen, Petersilie....dann das Ganze auf den Holztisch, jeder Gast Besteck und los gehts ..:-)

 

Spanisch feiern mit der Festmanagerin ?

...und sich entspannt zurücklehnen ??

 

 

 

Leckere Tapas, "Süffige" Sangria, Deko, Stöfchen etc. etc..... kommt dann noch dazu :-) Vom Planen bis zum Ausrichten..alles mit "bei " ! Achtung liebe männliche Leser : jaaa....wer liebevoll feiern möchte, braucht viel Geschirr und Vorbereitungen..ich kenne viele "Festmanagerinnen", die nun wissend nicken :-)  Die Küche sieht danach wieder genauso hübsch aus wie zuvor und endlich hattet Ihr mal Zeit für Eure Gäste und konntet entspannt feiern. Aber das kann man ja alles hier auf meiner neuen Lieblingshomepage lesen. Ein kostenfreies Beratungsgespräch zu meinen Festen ? 0176-62040786 ! Wir vereinbaren einen Termin :-)

 

Und wer mit mir feiert, unterstützt ja wie immer eine gute Sache :

http://www.diefestmanagerin.de/gutes/

Mi

24

Apr

2013

Der Festmanagerins liebste "Blumen" : Kräuter !

Wer wie ich im grünen Märchen aufgewachsen ist und einen Opa hatte, der gelernter Gärtner war, eine Oma die ihre Enkelin gerne zur tonnenweisen Johannisbeeren -  Kartoffel - und sonstiger Gemüseernte heranzog, einen Vater dessen Lebenswerk es ist, dieses 4500 qm Paradies im Odenwald zu pflegen und zu erhalten,  kann vielleicht verstehen, dass ich und die Gartenarbeit eher verhalten miteinander stehen :-)) Ich bewunderte die ganzen Jahre die Leidenschaft zu diesen grünen Tätigkeiten meiner gärtnernden Freunde und meiner Verwandten und konnte mich oft mitfreuen über deren Wachstumserfolge. Schön...Blumen in Kästen,  ansehnlich..die ganze Pracht..( wenn man die nun auch noch essen könnte *lach* ). Und mit der Festmanagerin wuchs das Interesse für Kräuter, von Bärlauch - Rosmarin, Maggikraut...Salbei usw. Der Gedanke an den frischen Pfefferminztee den meine Oma aufbrühte und zuckerte...frisch geschnittener Schnittlauch im Gurkensalat....HERRLICH ! Lange Zeit konnte ich mich "ruhig" halten mit Einkauf von Kräutern in den großen Märkten. Aber immer wieder beobachtete ich, dass ich nur einen Zweig von Rosmarin an den Kartoffeln brauche, oder mal ein Blättchen von Zitronenmelisse auf dem Büro-Obstsalätchen :-) Und wie wäre es denn wenn ich einfach nur aus meiner Küche einen Schritt vor die Tür machen könnte ? Sensationell ! Gestern war es dann soweit....ich musste PFLANZEN ! :-) Welcome in meinem kleinen aber feinen Hof-Topf-Garten mitten in der Stadt :-)

Man nehme Tontöpfe die jemand beinahe weggeschmissen hätte ( wie gut das es keine Zufälle gibt ! :-)

Man bezirze die Nachbar-Jungs .... zum Rausschleppen von der guten Kurpfälzer Erde aus meinem Bus !

Man fülle alles mit viel Liebe und Energie in die Behältnisse :-)

Man pflanze herrlich durchgewurzelte Kräuter ( Gärtnerei Lenz in Heidelberg...NUR EMPFEHLENSWERT,..selbst gezogen, tolle Leute ! :-)

http://gärtnerei-lenz.de/html/krauter.html

 

Nun gibts frisch und jederzeit : Petersilie, Majoran, Basilikum, Lorbeer, Pfefferminze, Erdbeer-Minze, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salbei, Olivenkraut und Sauerampfer usw. SOOOOOOO SCHÖÖÖÖÖNNNN :-))))

...und wer will mehr über Bärlauch, den Wald und ein Rezept über Pesto wissen ?

Bald mehr hier in Kürze :-))

1 Kommentare

So

07

Apr

2013

Großer Meilenstein ...die neue Internetseite !

.....brandneu, brandheiß und ich bin ganz verliebt :-)

Draußen bricht der Frühling aus und ich sitze hier heute seit 5 Uhr ( jetzt ist`s 16 Uhr :-) und stelle die letzten schönen Details meiner neuen Internetseite zusammen :-) Die Bilder für mein Gutes / Suppenküche  ( ...und es war wunderschön,  weil die ganzen Jahre in dieser tollen Einrichtung nochmal bewußt aufgetaucht sind...wie dankbar ich bin, dass ich da für so tolle Menschen Gutes tun darf )

Meinen Blog ( wo ich jetzt schon wie "Bolle" freue, das ich ganz viel schreiben darf ..und es ist ein cooles Internetseiten Modul )

Meine Lob`s / Referenzen  (... und ich war wie immer gerührt über die lieben und herzlichen Zeilen meiner Kunden ).

 

Das heißt..... trotz nicht rausgehen heute.... hab ich jetzt Sonne im Herzen und Sonne in meinen Gedanken, dass sie genauso super geworden ist,  wie ich sie mir vorgestellt habe !

Rückblende......

Was dachte ich eigentlich letztes Jahr als ich supermutig aussprach: ...ich will eine neue Internetseite !?

Gott sei Dank nicht.... wie viele Details da rein müssen,.... wie viele Profis da Hand anlegen müssen,..... wie viele Worte ich sprechen musste - und andere mir zuhören mussten ( DANKE übrigends hierfür ganz besonders *lach*, denn mit Sicherheit habe ich viel Viertelswissen bis Unverständliches geblubbert - und umsetzen wollen. 

 

Hier ein kleiner bildlicher Eindruck der Entstehung dieses Meilenstein :

 

And the Oscar goes to .......ALLEN :-)))

Und da ich wahrscheinlich nie auf einer Oscar Bühne stehen werde, um da eine Dankes- Rede im Abendkleid zu halten...hier eine Runde Dank aus der Rosenstrasse !! ( Primär für die Entstehung der Internetseite und  dann....ÜBERHAUPT mal :-)

 

Danke Herr B., danke Frau B. !!

Für die Möglichkeit, das Projekt so hochwertig umsetzen zu können :-) !!


Danke Michaela !

Du super Fotografin!!!! Du hast immer gespürt, was ich für Bilder liebe und so charmant wie Du kann keiner sagen,  ich soll "besser" aussehen *lach* Prädikat : Äusserst wertvoll !!

http://www.michaelametz.de/

 

Danke Yvonne !

Du super Texterin !!!! Mich genau da abgeholt wo ich mich lesen wollte :-) Dass Du hier in die Rosenstrasse gekommen bist um zu "sehen", was für Worte mein Geschäftsbaby am Besten treffen.  Danke ! Merci auch Oliver Weißmann für den perfekten Kontakt :-)

http://www.conceptualcommunication.de/

 

Danke Herr Scheerer !

Sie sind klasse :-) Morgen bekommen Sie ja noch eine Mail mit den Rest "to do `s"...sagte ich schon, dass Sie klasse sind ? *lach*. Nein mal im Ernst, sooooooooo schön umgesetzt, der Stoff, der Bilderschnitt,..einfach alles, ich bin gaaaanz glücklich, dass Sie alles so super zusammengesetzt haben. Danke !

http://www.peterscheerer.com/

 

Danke Erich und Wolfgang und Helmut für die super Beratung !!
http://www.orenda.de/

http://www.wolfganggehrer.de/

http://www.kmk-steuerberater.de


...und ein herzliches Danke an alle Freunde und die Familie, die mir immer zugehört haben, wenn ich ungeduldig war oder mutlos :-) 

 


 

So

07

Apr

2013

Passgenaue Festpakete !

....mit viel Liebe zum Detail geschnürt

 

Pressetext : Feiern so entspannt wie nie zuvor: Das gelingt mit den Festpaketen, die Judith Grönitz entwickelt hat und die Planung und Durchführung von Feierlichkeiten besonders einfach machen. Der Clou: Jedes Festpaket ist bereits vorgefertigt, vom Motto über die Speisenauswahl bis hin zum Rahmenprogramm. Das Angebot umfasst z. B.: Kindergeburtstag im Wilden Westen, Orientalischer Frauenbrunch, Gartenfest und vieles mehr. Judith Grönitz erläutert: „Die Festpakete sind nicht nur für alle ideal, die selbst ohne großen Stress feiern möchten, sondern auch für diejenigen, die ein Fest verschenken wollen. Oder für Männer, die Ihre Frau oder Partnerin bei der Vorbereitung von Partys & Co. rundum entlasten möchten.“ Eine gute Idee, wie ihre Kunden bestätigen.

 

Ich liebe Themenfeste.....

Es wurde mir in die Wiege gelegt.....Meine Mutter auf dem von ihr ausgerichteten Love-Fest bei uns zu Hause  ( 1969 :-)

Wie kommt man auf die Idee Festpakete zu schnüren ?


In den letzten Jahren habe ich bei meinen Festen immer öfter beobachtet, das gewisse Details ( Passendes Geschirr, ein Samowar, gruslige Riesenspinnen, essbare Deko etc. etc. ) eine soo schöne Atmosphäre schaffen, das meine Kunden und deren Gäste ganz eintauchen können und so einen Glanz in den Augen bekommen. Ein Fest wird wieder ein Erlebnis..nicht nur " Essen", sondern feiern, erzählen, Neues entdecken, sich austauschen....

Die Kunden sind mangels der Festvorbereitungen entspannt und gelöst und können sich rundrum um Ihre Gäste kümmern :-)

 

Lieblos fand ich das ganze Plastik und Pappgeschirr auf Kindergeburtstagen und spielte schon lange mit den Gedanken Festpakete zu schnüren in denen meine Kunden einfach alles zusammen geliefert bekommen. Von der Einladungsidee bishin zur Leihe der detailverliebten Ausstattung, authentische Essenskreationen und für die Kinder auch Spiele die lässig sind und die nicht "normal" :-)

 

 

 

Und nun sind Sie da........ausführlich hier auf meiner Seite : Festpakete !

 

Es hat riesigen Spass gemacht zu tüfteln und zu kreieren. Stundenlang habe ich in der Bücherei gesessen und stapelweise Kochbücher und Spieleanleitungen für Kids ins P11 in HD geschleppt um es dann bei einem Kaffee an der kompletten Theke zu besprechen...Gestandene Männer brauten gedanklich Hexentränke für die Rezeptur Kids Monsterparty.

Bar Tender entwickelten voll Euphorie weitere Projekte wie : das Fußballfest für Kerle mit Stadionwurst und ( besser ;-) Einweggeschirr.

 

Freunde und Familie kochten und backten mit mir um die Wette um raffinierte Rezepte zu testen und wieder einmal bin ich sehr dankbar das meine Lebenszeit sich so einen großen Teil um das schöne Thema dreht :

Wie können Menschen eine genuß- und spaßvolle Zeit / Feste geniessen.

 

Die Mottopartys für Kids sind alle von der Einladung bishin zum Spieleablauf mit Pädagoginnen und den Kinder Experten durchgespielt und wurden als cool bewertet. Alle Feste wurden bereits ein paar Mal gefeiert und was soll ich noch berichten : Macht eine riesen Laune und ist genau die Richtung die ich mir vorgestellt habe.

 

 

Ich geh auch ins Büro...jawoll ! :-)

Ach und was habe ich mir die letzten Jahre der Selbständigkeit manchmal ( aber nur manchmal *lach* ) gewünscht, auch

"mal wieder ins Büro" zu gehen*lach*Das mache ich nun auch seit geraumer Zeit erfolgreich mit meinem Business Frühstück.

Ganz im Style der Festmanagerin:

 

Energiegläschen ( bunter Obstsalat oder fesches Müsli ) mit süssem "Deckel"

"Ach du gerolltes Ei"

Marmeladen"Lolli`s"

und viele andere köstlichen Frühstücksdetails sind einfach mal was anderes als belegte Brötchen :-)

 

 

Kostenloses Beratungsgespräch ? Na klar : 0176-62040786

Ich freue mich auf weiteres Interesse und weitere Anfragen und viele weiteren Feste !

Do

04

Apr

2013

Beautys auf dem Buffet

Die Essbäumchen sind da.........

Schon immer fand ich Spieße mit Obst oder Käse, oder sonstigen leckeren Dingen eine interessante Möglichkeit des Fingerfoods. Aber auf allen Feiern / Buffets / Häppchen - Stehevents konnte man sie so gar nicht hübsch präsentieren. Auf eine Platte legen ? Den 70 er Jahre Käseigel basteln ? In Gläser stecken ? Das passte so gar nicht zur Festmanagerin. Spieße nicht mehr einsetzen ? Hmmm...meine liebe Obenwohnerin Eva brachte mich auf die Spur und ich fand die Präsentations-Idee, die mir sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ.Essen liebevoll und kreativ präsentieren, ganz nach meinem Geschmack.Schnell und ausgeklügelt gebaut von Künstlern in der Nachbarschaft und wer sät der darf auch ernten :

 

Und nun darf ich vorstellen ......das Essbäumchen: Tropicana

" Mir wachsen Obstzweige aus Ananas, Erdbeeren , Melone und Trauben...hmmmm"

 

Da muß man einfach zugreifen !!

 

Wer so ein Bäumchen mit ner Flasche Champagner ins Büro möchte... um einfach mal ein Essens-Highlight zu präsentieren!! :

Rufen Sie mich an ! 0176-62040786

Das Essbäumchen : Italiano

Fruchtig süss im Tropicana Look,  auch im mediterrane Style.....Äste aus Oliven, Käse, Peperoni - Spießen und Tomaten - Mozzarella in Herzform.

 

Wer könnte hier daneben noch gut aussehen? Wie halte ich auf großen Festen wo der häusliche Herd mir nicht als Helfer fungiert das Essen warm ? Es muß doch möglich sein ohne Alu - Blechbehälter zu wirken :-) 

Und ich meine....Chafing Dish SET Edelstahl Speisewärmer sind ja praktisch, aber auch so unhübsch wie sie sich lesen :-))  Ein "Riesenstöfchen" geisterte mir ja schon seit langem im Kopf herum. Also orientierte ich mich gedanklich an Omas Zeiten. Vintage Style das Zauberwort und auf einmal wurde aus einem Gartenzaunelement aus England, Pina` schreinerischer Einsatz und vielen Kerzenlichtern von einem schwedischen Möbelhaus eine Warmhaltemöglichkeit in Hübsch!

 

Da macht es doch leckeren Spass Rosmarinkartöffelchen aus dem Römertopf, Melanzane in der Gußpfanne und Spaghetti an einem Hauch Butter oder Pesto den Gästen auf den Teller zu legen :-) Die Kerzen schaffen eine harmonische Stimmung und alles lädt zum Zugreifen ein!

 

Das Soßentürmchen für die Grill -"Leckerchen" passt da auch gut ins Bild!

 

Der krönende Abschluß.......das Dessert !

Eine Riesentorte mit Schleifchen und Bändern, kleine z.B. Mousse au chocolate und Obstsalätchen aus Second-Hand Weingläsern werden aufgetürmt und alle Damen und Herren sind verzückt :-)

 

Hier noch der Prototyp, gebastelt aus Hutschachteln von München, Heißklebepistole und buttercremefarber Lack aus Pinas Werkstatt :-)

Bald natürlich in Profiform aus Sperrholz oder PVC, die Fachmänschen rätseln noch :-)

Dann das Ganze kalkuliert und fotografiert und ab damit in meinen Onlineshop www.derFestshop.de!

 

 

Und sind mal sommerliche 30 Grad im Schatten gewesen, freuen sich die Gäste über einen echten italienischen Eiswagen mit flirtenden neapolitanischen Eisverkäufer, der den Damen zuzwinkert. "Mobile" Dessert-Präsentations-Variante, auch mal eine lässig-coole Idee und weckt angenehme Erinnerungen :-)

Ich bin dankbar in meiner Selbständigkeit so kreativ arbeiten zu können und beobachten zu dürfen, wie positiv und erfreut Kunden und deren Gäste meine "Kreationen" begrüßen.

Es ist wirklich ein Geschenk für mich, leckere Gerichte mit guten Lebensmitteln, per Handarbeit herzustellen und dabei sein zu dürfen wenn Menschen Sie genießen.

 

 

....Rezeptidee für einfach hübsche Gläser !

Süss-saure Möhrchen aus dem Glas

 

Zutaten für ca. dieses Glas ( und die Testkarotten ) lt. Rezept

 

2 kg möglichst gleich große Möhren

2 Bund Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

4 kleine Lorbeerblätter

Olivenöl, Salz

700 ml klarer Apfelsaft

700 ml Apfelessig

250 g Zucker

Sternanis und Gewürznelken

10 Pimentkörner

Fenchel oder Anissamen

Chilischote

 

Zubereitung der Festmanagerin :-)

Möhren schälen und in gleich große Stücke schneiden. Schön ist, wenn sie ein wenig grün am Strunk haben. Dann stelle ich immer eine Riesenpfanne auf und erhitze ein sehr gutes Olivenöl mit dem Knoblauch, den Lorbeerblättern, dem Sternanis und den Gewürznelken und ich nehme anstatt Fenchel oder Anissamen...Koriandersamen :-) An"braten" bis es duftet !

 

Dann lösche ich es mit dem Apfelsaft und dem Apfelessig ab ( wenn kein Apfelessig, dann einfach einen anderen Essig- hochwertig ! ) Danach schmecke ich mit Zucker, Honig ( ein guter Honig ) und Salz ab. Für meinen Geschmack braucht man viel mehr Zucker. Dann nehme ich die Karotten, lasse alles nochmal aufkochen und dann ziehen lassen, nicht zulange damit die Karotten schön bißfest sind. Dann lege ich die Frühlingszwiebeln ein, nochmal aufkochen und wieder ziehen lassen.

 

Und nun kommt der komplette Freestyle : ich schmecke alles nochmal ab und überlege mir, vielleicht noch ein wenig Säure ( dann evt. auch einen Schuß Balsamico ? ) oder noch ein wenig Süße ( evt. ein bisschen Honig ) noch Salz ( ich bin ein Fan von Einsatz verschiedener Würzsalze, mit Oliven, Orangen etc. ) und nun die Schärfe...ich liebe Chili, er würzt so herrlich nachträglich!. Dann alles in einer Aufbewahrungsdose mit dem Sud dunkel in den Kühlschrank stellen. Das mindestens 1,5 Wochen. 4 Tage gehen aber auch *lach*. Da darf man nicht so streng sein.

Denn wie schon ein weiser Mensch sagte :

 

Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit. Dalai Lama

 

 

Fr

22

Mär

2013

Das Essbäumchen ist da !

Eßbäumchen wechsel Dich.....

 

" Mir wachsen Obstzweige aus Ananas, Erdbeeren , Melone und Trauben...hmmmm"

 

Da muß man einfach zugreifen !!

 

 

In Kürze auch im brandheißen Outfit : mediterrane Leckereien :-)

 

Wer so ein Bäumchen mit ner Flasche Champagner ins Büro möchte... um einfach mal ein Essens-Highlight zu präsentieren!! :

Rufen Sie mich an ! 0176-62040786

 

Do

21

Mär

2013

Der Festshop von der Festmanagerin

immer eine nette Idee zum Ver- und Selbst- Schenken !

 

Sie suchen einfach eine schöne Geschenkidee für den Gastgeber oder außergewöhnliche und hübsche Dekorationen für Ihr Fest?

 

In meinem Festshop finden Sie Außergewöhnliches und Praktisches rund ums Thema Festlichkeiten. Must-have Geschenke zu jedem Anlass und mit dem besonderen Augenzwinkern. Durch meine jahrelange Erfahrung als Festmanagerin für Feste zu Hause sind alle Artikel "Fest-erprobt" .

 

Zu finden sind z.B. Airfork One, die Flieger-Gabel für kleine und große "Kinder", Pocket-Altäre oder Schürzen - und Etagerenunikate aus "betagten" Materialien, die in liebevoller Handarbeit von mir hergestellt wurden. Ausgefallene und formschöne Wimpelketten für Festdekorationen oder hochwertige Papierservietten werden zu Blickfängen Ihres nächsten Festes!

 

Stöbern und shoppen Sie sich einfach durch mein Angebot, das laufend um neue originelle Trends und Ideen erweitert wird. Unter der Kategorie "Geschenkverpackservice" verpacke ich Ihnen gerne gewünschte Artikel mit hübschen Geschenkpapieren.

 

 

 

...shoppen Sie doch einfach mal rein !

Meine super Mitarbeiterin / Perle Marina "die junge Frau Müller" freut sich über jedes Päckchen mit Shop-Inhalten, was zur Post gebracht wird !!!

Di

01

Jan

2013

Meine Küche .....einfach eine runde Sache :-)

Die Zeiten der gemieteten Gastroküchen sind vorbei ...und ein großes Hurra! auf die Fertigstellung meiner Lebens-und Arbeitsküche in der Rosenstraße!  Sie ist genauso wie ich sie mir vorgestellt habe...eben...kein "Chrom" Bunker mit Neonlicht und gefährlichen Maschinen, sondern meine warme und lebendige Küche wo ich kreativ kochen kann.

 

Es wurde getüftelt, geschraubt, gedübelt, gesägt, umgeräumt, gestapelt, gepinselt und der Kopf schief gelegt, es wurde geschnippselt, gewürzt, gekocht, gebacken, gespült und gegessen.

 

Die Ämter waren da und alles wurde gezeigt, geöffnet, besprochen, bestempelt und mit allen Ok`s versehen, die nötig sind um alles an Köstlichkeiten herzustellen was sich meine Festkunden wünschen.

 

Wer möchte kann mich gerne mal besuchen!

 

Doch Achtung ! Eine Schürze ist schnell umgebunden:-))

 

 

Und da man wichtige Ereignisse immer dann feiern muss wenn sie anstehen.....

 

Wurde die Küche mit dem "Großen Kuchenbuffet " eingeweiht :-)

 

Von Apfel-Muffins & Erdbeerkuchen bis zu Paprika-Linzer mit salziger Sahne & orientalischer Lammhacktorte mit Minzsoße konnte jeder Gast was für seinen Geschmack genießen. Angerichtet wurde in der Küche und gespeist: Überall :-)

....Gäste kamen aus allen Ländern und wurden aus Respekt in Ihren Trachten begrüßt

Es waren sehr schöne Stunden mit Freunden und Familie und ich bedanke mich hier nochmal für die liebevollen Geschenke und Glückwünsche. Ich freue mich auf`s nächste Fest!

 

 

PROST :-)
PROST :-)
0 Kommentare

Di

04

Dez

2012

X Mas und Sylvester - feiern im schönen Polen :-))

Eine Reise...die macht lustig :-)

Ende Dez 2011 / Ein Familien Sylvester -Fest bei guten Freunden in Polanica ist ja so ganz nach Festmanagerinnen Geschmack :-)

 

Für Vater Manfred und für mich waren ja ehrlich gesagt die Mengen von selbstgemachtem Honig und Mint Vodka eine Herausforderung zum Jahresabschluß der wir uns jedoch stellten ! Ehrensache :-)

Doch durch die deftige und äusserst leckere polnische Hausfrauen Küche mit Bortsch, Salzgurken, typischen Gemüse-Majosalaten und ner Menge Bier zum Spülen kamen wir ganz prima durch den Abend sogar ohne! den Verlust der Muttersprache beklagen zu müssen. Agneschka und Janek bekochten und bewirteten uns ganz vorzüglich. Lieben Dank noch mal für Eure tolle Gastfreundschaft!

Aber nur gut das wir für ordentliche polnische Verhältnisse Schwach-Trinker und Wenig-Esser nächsten Tag reumütig zur Heilbadquelle wackeln und das neue Jahr mit einem " Wunder der Heilung für unsere Kopfschmerzen" beginnen konnten :-) Als Reiseandenken wurden eingepackt : Diese extrem leckeren Salzgurken ( in eine Suppe reingerieben..lecker! ), eine geräucherte Käsespezialität und Büffelgrasvodka....ausgesprochen ungefähr so : Schubrofffka :-)

0 Kommentare

Newsletter-Anmeldung

...damit Sie auch immer die neuesten Info's erhalten!


Gerne mache ich Ihnen ein Angebot !

          
  ...für zu Hause ...für Unternehmen die Festmanagerin Social Media
  Festpakete Kulinarisches Marketing Philosophie Blog
  Festpakete für die Kleinen Schöner Essen Lob Facebook
  Festpakete für die Großen Besondere Leckereien Kontakt Twitter
  Festpakete in Planung
die Feststube